Ohne Verfasser

Angabe bei Zitaten, gemeint im Sinne von "unbekannter Verfasser"

Die Angabe ohne Verfasser (o. V.) wird bei direkten oder indirekten Zitaten als Abkürzung in Quellenverweisen und Literaturverzeichnissen verwendet, wenn der Autor einer Quelle nicht namentlich bekannt ist.[1] Beispielsweise könnte eine Angabe in der Quelle wie folgt aussehen:

o. V.: Mustertitel, Ort, Jahr, S. 10–15.

Zitieren von OnlinedokumentenBearbeiten

Beim Zitieren von Onlinedokumenten, deren Verfasser nicht bekannt ist, wird nach ISO 690 und DIN 150 der Herausgeber oder Name der Website angegeben.

Dies würde dann in der Quellenangabe beispielhaft an dieser Seite bei einer Angabe des Namens der Webseite wie folgt aussehen:

Ohne Verfasser – Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Ohne_Verfasser, Zugriff am 19. Juni 2021.

Für eine Angabe des Herausgebers ist folgendes Beispiel geeignet:

Bibliographisches Institut GmbH – Duden Verlag (Hrsg.): https://www.duden.de/rechtschreibung/Verfasser, Zugriff am 19. Juni 2021.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zitieren von Online-Quellen, insbesondere WWW-Dokumenten. In: Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Institut für Marketing und Management. 2019, abgerufen am 19. November 2019.@1@2Vorlage:Toter Link/www.marketing.uni-hannover.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)