Oberleitungsbus Tallinn

Der Oberleitungsbus Tallinn ist der einzige Oberleitungsbus-Betrieb in Estland. Der O-Bus-Verkehr in der Hauptstadt Tallinn wurde am 6. Juli 1965 eröffnet und ergänzt seitdem die seit 1888 bestehende Straßenbahn Tallinn. Die Stadt war damals die letzte Hauptstadt einer Sowjetrepublik, die mit einem O-Bus-System ausgestattet wurde.

Das Oberleitungsbus-Depot

Die Oberleitungsbusse in Tallinn werden, wie die Straßenbahnen und die städtischen Autobusse, vom kommunalen Verkehrsunternehmen Tallinna Linnatranspordi AS (TLT) betrieben. Dieses ging am 19. Juli 2012 aus der Vorgängergesellschaft Tallinna Trammi- ja Trollibussikoondise AS (TTTK) hervor.

LinienBearbeiten

Es verkehren heute folgende fünf Linien:

1 Mustamäe – Kaubamaja 15,9 km
3 Mustamäe – Kaubamaja 15,9 km
4 Keskuse – Balti jaam 14,3 km
5 Mustamäe – Balti jaam 13,9 km

Die ehemalige Linie 8, sie führte von Väike-Õismäe bis zum Vabaduse väljak, wurde 2000 aufgegeben. Die frühere Linie 2, sie verkehrte auf der Strecke Mustamäe–Estonia und war 15,2 Kilometer lang, wurde zum 1. Dezember 2012 durch die Autobuslinie 24 ersetzt.[1] Zum 1. Januar 2016 wurden auch die Linien 6 und 7 auf Hybridbusse umgestellt. Zum 2. Mai 2017 wurde Linien 9 auf Hybridbusse umgestellt. Der Fuhrpark für den Regelbetrieb wurde dadurch und durch das Abschreiben von alten Fahrzeugen der Typen 14Tr, 15Tr und 412T auf 51 Fahrzeuge reduziert.[2] Seitdem kommen planmäßig nur noch Niederflurwagen zum Einsatz.

FahrzeugeBearbeiten

Nummern Stück beschafft Stück in Betrieb Hersteller Typ Art niederflurig Baujahre
001–9 009 keine mehr, abgestellt 1970–1973 Sawod imeni Urizkogo SiU-5 Solowagen nein 1965
  010–209, 1"–9", 24" 210 keine mehr, abgestellt bis 2000 Škoda 9Tr, teils zweitürige, teils dreitürige Version Solowagen nein 1966–1983
  210–308 099 keine mehr, abgestellt 2017 Škoda 14Tr Solowagen nein 1982–1989
  309 001 keine mehr, abgestellt 2005 Ikarus / Ganz 415T Solowagen nein 1992
  310–314 005 keine mehr, abgestellt 2015 Ikarus / Ganz 412T Solowagen nein 1999
  315–346 032 32 Solaris Trollino 12 Solowagen ja 2002–2010
  400–424 025 keine mehr, abgestellt 2017 Škoda 15Tr Gelenkwagen nein 1989–1990
425 001 keine mehr, abgestellt 2001 JuMZ T1 Gelenkwagen nein 1994
  426–431 006 keine mehr, abgestellt 2004 Ikarus / Ganz 280T Gelenkwagen nein 1989
  432–450 019 19 Solaris Trollino 18 Gelenkwagen ja 2003–2009

Die Gelenkwagen des Typs Ikarus/Ganz 280T wurden dabei 1995 gebraucht vom Oberleitungsbus Hoyerswerda aus Deutschland übernommenen, der im Jahr zuvor eingestellt worden war. Aus 60 Škoda 9Tr wurden ferner in den Jahren 1981 bis 1984 zusammen 30 Oberleitungsbusdoppeltraktionen gebildet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Trolleybuses in Tallinn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Trolleybuslinie 2 durch Autobusse ersetzt@1@2Vorlage:Toter Link/www.trolleymotion.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , Meldung auf www.trolleymotion.ch vom 17. Dezember 2012
  2. Uuel aastal enam trolliga Õismäele ei saa, Meldung auf tallinncity.postimees.ee vom 17. Dezember 2015