Oberfinanzdirektion Karlsruhe

Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe (OFD) mit Hauptsitz in Karlsruhe ist eine baden-württembergische Mittelbehörde im Geschäftsbereich und unter der Aufsicht des Ministeriums für Finanzen Baden-Württemberg.

Sitz der Oberfinanzdirektion in der früheren Kadettenanstalt in der Karlsruher Moltkestraße

Die Behördenleitung obliegt seit dem Jahr 2020 Hans-Joachim Stephan.[1]

Geschichte und AufgabenBearbeiten

Die OFD Karlsruhe entstand mit Gründung der „Steuerdirektion“ des Großherzogtums Baden am 1. Juni 1826. Bis 1998 gab es in Freiburg, Stuttgart und Karlsruhe drei Oberfinanzdirektionen in Baden-Württemberg. Zum 1. Juli 1998 erfolgte die Eingliederung der OFD Freiburg in die OFD Karlsruhe. Am 1. Januar 2005 erfolgte die Fusion mit der OFD Stuttgart zur heutigen OFD Karlsruhe als einzige Mittelbehörde der Steuerverwaltung Baden-Württemberg. Seit dem 1. Januar 2008 ist die OFD Karlsruhe reine Landesbehörde.

Die OFD beschäftigt ca. 1300 Mitarbeiter. Sie gliedert sich in die Steuerabteilung, die Abteilung Organisation, Personal, Haushalt, die EDV-Abteilung, die Betriebsleitung Bundesbau sowie die Stabsstelle Steuerung und die Stabsstelle Europäische Finanzkontrolle.

WeblinksBearbeiten

Commons: Oberfinanzdirektion Karlsruhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Amtseinführung von Oberfinanzpräsident Hans-Joachim Stephan: Baden-Württemberg.de, abgerufen am 17. Januar 2021

Koordinaten: 49° 0′ 59,7″ N, 8° 22′ 40″ O