Organic Pin Grid Array

(Weitergeleitet von OPGA)

Das Organic Pin Grid Array (OPGA) ist eine Gehäusebauform für elektronische Chips wie z. B. Prozessoren.

Oberseite des Athlon XP 1600+
Unterseite des Athlon XP 1600+

Der Halbleiterchip (Die) ist dabei auf einem Träger aus einem Glasfaser-Verbundstoff[1] fixiert. Über und durch den Träger werden die Signal- und Datenleitungen auf ein Raster (Array) von nadelähnlichen Kontakten (Pin) geleitet. In der Regel wird der Träger mit seinen Kontakten in einen entsprechenden Sockel gesteckt. Aufgrund der schlechten Wärmeleitfähigkeit des Trägermaterials sind OPGA-Gehäuse fast ausschließlich als FCPGA gefertigt.

Der Name selbst wurde von AMD bei der Markteinführung des Athlon XP begründet. Sämtliche Athlon-64- und Turion-Prozessoren sind ebenfalls als OPGA ausgeführt.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. What type of packaging does the AMD Athlon MP processor 2800+ use? (Memento vom 4. April 2008 im Internet Archive)