Hauptmenü öffnen

Die OOPSLA (Object-Oriented Programming, Systems, Languages, and Applications) ist eine jährlich stattfindende wissenschaftliche Konferenz der Association for Computing Machinery (ACM). Die OOPSLA findet hauptsächlich in den Vereinigten Staaten statt, während die Schwesterkonferenz der OOPSLA, ECOOP, typischerweise in Europa abgehalten wird. Sie wird von der ACM-Themengruppe SIGPLAN, der Special Interest Group for Programming Languages durchgeführt.

Die erste OOPSLA-Tagung wurde 1986 in Portland abgehalten. Seit 2010 findet sie im Rahmen der SPLASH-Konferenz (Systems, Programming, Languages and Applications: Software for Humanity) statt.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1985 beschloss eine Gruppe von vier Pionieren der objektorientierten Programmierung, eine nordamerikanische Konferenz über objektorientierte Programmiersysteme zu planen und zu organisieren. Die Gruppe war Adele Goldberg, Tom Love, David Smith und Allen Wirfs-Brock, und die Konferenz war OOPSLA – Object-Oriented Programming, Systems, Languages, and Applications (Objektorientierte Programmierung, Systeme, Sprachen und Anwendungen). Die erste OOPSLA fand im November 1986 im Marriott Hotel in Portland, Oregon, statt. Rund 600 Personen nahmen teil, etwa 50 Vorträge wurden gehalten, und die Teilnehmer erfuhren von Smalltalk, Lisp, Flavors, CommonLoops, Emerald, Trellis/Owl, Mach, Prolog, ABCL / 1, Prototypen und verteilte / gleichzeitige Programmierung von Leuten wie Danny Bobrow, Gregor Kiczales, Rick Rashid, Andrew Black, Dave Ungar, Henry Liebermann, Ralph Johnson, Dan Ingalls, Ward Cunningham, Kent Beck, Ivar Jacobson und Bertrand Meyer.

Diese Palette von Themen und Forschern gab den Ausschlag für die Konferenz, die zum Forum für Softwareentwicklungen der letzten Jahrzehnte wurde. OOPSLA war der Inkubator u. a. für CRC-Karten, CLOS, Entwurfsmuster, Self, die agilen Methoden, serviceorientierte Architekturen, Wikis, Unified Modeling Language (UML), testgetriebenes Design (TDD), Refactoring, Java, dynamische Kompilierung und Aspektorientierte Programmierung.

Gegen Ende der 1990er Jahre – im Gefolge der Erfolge von Smalltalk und Java im Business und C++ im Engineering – ging OOPSLA ging von einer Konferenz über, die OO praktisch und verständlich machte, zu einer, die auf die Probleme einer Veränderung der Computerwelt, sowohl durch die Entwicklung neuer Techniken und Technologien als auch durch Erweiterung und Erweiterung der Theorie aufmerksam machte.

OOPSLA-Konferenzen – Übersicht
Jahr Veranstaltungsort Tagungsvorsitz Programmvorsitz
2017[1] Vancouver, British Columbia, Kanada Gail Murphy Jonathan Aldrich
2016[2] Amsterdam, Niederlande Eelco Visser Yannis Smaragdakis
2015[3] Pittsburgh, Pennsylvania, USA Jonathan Aldrich Patrick Eugster
2014[4] Portland, Oregon, USA Andrew Black Todd Millstein
2013[5] Indianapolis, Indiana, USA Antony Hosking, Patrick Eugster Cristina V. Lopes
2012[6] Tucson, Arizona, USA Gary T. Leavens Matthew B. Dwyer
2011[7] Portland, Oregon, USA Cristina V. Lopes Kathleen Fisher
2010[8] Reno, Nevada, USA William R. Cook Martin Rinard
2009[9] Orlando, Florida, USA Shail Arora Gary T. Leavens
2008[10] Nashville, Tennessee, USA Gail E. Harris Gregor Kiczales
2007[11] Montreal, Quebec, Kanada Richard P. Gabriel David Bacon
2006[12] Portland, Oregon, USA Peri Tarr William R. Cook
2005[13] San Diego, Kalifornien, USA Ralph Johnson Richard P. Gabriel
2004[14] Vancouver, British Columbia, Kanada John Vlissides Doug Schmidt
2003[15] Anaheim, Kalifornien, USA Ron Crocker Guy L. Steele, Jr.
2002[16] Seattle, Washington, USA Mamdouh Ibrahim Satoshi Matsuoka
2001[17] Tampa Bay, Florida, USA Linda Northrop John Vlissides
2000[18] Minneapolis, Minnesota, USA Mary Beth Rosson Doug Lea
1999[19] Denver, Colorado, USA Brent Hailpern Linda Northrop
1998[20] Vancouver, British Columbia, Kanada Bjorn Freeman-Benson Craig Chambers
1997[21] Atlanta, Georgia, USA Mary Loomis Toby Bloom
1996[22] San José, Kalifornien, USA Lougie Anderson James Coplien
1995 Austin, Texas, USA Rebecca J. Wirfs-Brock Mary Loomis
1994 Portland, Oregon, USA Jeff McKenna J. Eliot B. Moss
1993 Washington, D.C., USA Timlynn Babitsky, Jim Salmons Ralph Johnson
[...]
1986 Portland, Oregon, USA Daniel G. Bobrow, Alan Purdy Daniel Ingalls

LiteraturBearbeiten

  • Michael Stal: Jubiläum: 20 Jahre OOPSLA. Back to the Beginning. In: iX. Nr. 12, 2006, S. 16 (online (kostenpflichtig) [abgerufen am 17. Dezember 2013]).
  • Michael Stal, Nicolai Josuttis: OOPSLA 2004: Wieder mehr Teilnehmer. Pilgern nach Kanada. In: iX. Nr. 12, 2004, S. 18 (online (kostenpflichtig) [abgerufen am 16. Dezember 2013]).
  • Nicolai Josuttis: 17. ACM-Konferenz zum Thema Objektorientierung. Magie der IT. In: iX. Nr. 1, 2003, S. 21 (online (kostenpflichtig) [abgerufen am 16. Dezember 2013]).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SPLASH 2017 OOPSLA. In: splashcon.org. Abgerufen am 2. Juli 2018 (englisch).
  2. SPLASH 2016 OOPSLA. In: splashcon.org. Abgerufen am 2. Juli 2018 (englisch).
  3. SPLASH 2015 OOPSLA. In: splashcon.org. Abgerufen am 2. Juli 2018 (englisch).
  4. SPLASH 2014 OOPSLA. In: splashcon.org. Abgerufen am 2. Juli 2018 (englisch).
  5. SPLASH 2013. In: splashcon.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  6. The Third Annual SPLASH Conference, held in Tucson, Arizona. In: splashcon.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  7. SPLASH 2011. In: splashcon.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  8. SPLASH 2010. In: splashcon.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  9. OOPSLA 2009. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  10. OOPSLA 2008. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  11. OOPSLA 2007. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  12. OOPSLA 2006. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  13. OOPSLA´05. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  14. 19th Annual ACM Conference on Object-Oriented Programming, Systems, Languages, and Applications. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  15. OOPSLA 2003. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  16. OOPSLA 2002. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  17. OOPSLA 2001. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  18. OOPSLA 2000. In: oopsla.org. Abgerufen am 14. Dezember 2013 (englisch).
  19. OOPSLA ´99. (Memento vom 16. April 2012 im Internet Archive)
  20. OOPSLA´98. (Memento vom 30. Oktober 2007 im Internet Archive)
  21. OOPSLA´97. (Memento vom 13. November 1997 im Internet Archive)
  22. The Eleventh Annual ACM Conference on Object-Oriented Programming Systems, Languages and Applications. (Memento vom 7. November 2007 im Internet Archive)