Nyctosaurus

Gattung der Familie Nyctosauridae
Nyctosaurus
Nyctosaurus, Lebendrekonstruktion

Nyctosaurus, Lebendrekonstruktion

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (Coniacium bis Maastrichtium)
89,7 bis 66 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Ornithodira
Flugsaurier (Pterosauria)
Kurzschwanzflugsaurier (Pterodactyloidea)
Ornithocheiroidea
Nyctosauridae
Gattung: Nyctosaurus
Wissenschaftlicher Name
Nyctosauridae
Williston, 1903
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Nyctosaurus
Marsh, 1876

Nyctosaurus („Nacht-Echse“) war ein Kurzschwanzflugsaurier (Pterodactyloidea) aus der Oberkreide von Nordamerika. Fossilien von Nyctosaurus wurden in der Niobrara-Formation in Kansas in den Vereinigten Staaten gefunden, sind aber wesentlich seltener als die des verwandten Pteranodon. Während der Kreidezeit war das Gebiet von einem großen, flachen Meer, dem Western Interior Seaway bedeckt. Aus der späten Kreidezeit von Brasilien stammt ein einzelner, unvollständig erhaltener Oberarmknochen, der Nyctosaurus zugeordnet wird. Damit ist Nyctosaurus der einzige nicht zur Gruppe Azhdarchidae gehörende Flugsaurier, der möglicherweise bis zum Ende der Kreidezeit überlebte.

MerkmaleBearbeiten

 
Nyctosaurus gracilis, Darstellung in laufender Position

Die Typusart Nyctosaurus gracilis trug einen enorm verlängerten Hinterhauptkamm. Einige Wissenschaftler nehmen an, dass dieser Kamm möglicherweise ein Hautsegel stützte, das für die Flugstabilität beim Fischfang wichtig war. Nyctosaurus hatte eine Flügelspannweite von 2,4 bis 2,9 Meter. Sein Flugfinger bestand nicht wie bei den übrigen Flugsauriern aus vier, sondern nur aus drei Gliedern. Wie Pteranodon war Nyctosaurus zahnlos. Sein Schädel erreichte ohne Knochenkamm eine Länge von 30 cm.

ArtenBearbeiten

  • Nyctosaurus gracilis, Kansas
  • Nyctosaurus lamegoi, Brasilien
  • Nyctosaurus sp. aus New Mexico

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Nyctosaurus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien