Nurettin Canikli

Türkischer Politiker

Nurettin Canikli (geboren am 15. Mai 1960 in Alucra, Provinz Giresun) ist ein türkischer Politiker der AKP.[1] Er war von Juli 2017 bis 2018 türkischer Verteidigungsminister.

Nurettin Canikli (2016)

Leben Bearbeiten

Nach der Grund- und Mittelschule, die Cankili in seiner Geburtsstadt besuchte, erlangte er seinen Hochschulberechtigung an der İmam-Hatip-Schule in Giresun. Seine akademische Laufbahn begann an der Fakultät für Politikwissenschaften der Universität Ankara (Bachelor), daraufhin erlangte Cankili einen Master-Abschluss an der University of Sheffield.[2] Er war in verschiedenen Positionen beim Finanzministerium der Türkei tätig, gleichzeitig als Kolumnist bei der Tageszeitung Yeni Şafak angestellt.

Cankili ist verheiratet und Vater von vier Kindern.[3]

Politik Bearbeiten

Canikli ist ein Gründungsmitglied der Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP) und seit der Parlamentswahl 2002 ununterbrochen Abgeordneter für Giresun. Im Kabinett Davutoğlu I war er Minister für Zoll und Handel. Vor seinem Wechsel ins Verteidigungsministerium im Kabinett von Binali Yıldırım war er einer der Stellvertreter Yıldırıms.[4]

Im August 2017 kritisierte Canikli gegenüber James N. Mattis die US-amerikanischen Waffenlieferungen an die Kurdenmiliz YPG.[5]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. https://www.hurriyet.com.tr/ekonomi/ak-parti-grup-baskanvekili-canikli-gumruk-ve-ticaret-bakani-oldu-27101746
  2. Tasarım: Emre Baydur: TÜRKİYE BÜYÜK MİLLET MECLİSİ. Abgerufen am 27. März 2018.
  3. https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-regierungsumbildung-101.html
  4. AK Parti Grup Başkanvekili Canikli, Gümrük ve Ticaret Bakanı oldu. (com.tr [abgerufen am 27. März 2018]).
  5. Markus Bernath: Türkei macht Pentagon-Chef Vorhaltungen. In: derstandard.de. 23. August 2017, abgerufen am 2. Februar 2024.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Nurettin Canikli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien