Noxe (Seine)

Fluss in Frankreich

Die Noxe ist ein Fluss in Frankreich, der überwiegend in der Region Grand Est verläuft. Sie entspringt unter dem Namen Ru aux Pierres im südlichen Gemeindegebiet von Le Meix-Saint-Epoing und entwässert generell in südwestlicher Richtung. Bei Villenauxe-la-Grande schwenkt sie kurz nach Südost aus und erreicht beim Ort Courtavant den ehemaligen Schifffahrtskanal Canal de Courtavant. Unter diesem Namen legt die Noxe den letzten Streckenabschnitt zurück und mündet nach insgesamt rund 33 Kilometern im Gemeindegebiet von Marnay-sur-Seine, gegenüber dem Kernkraftwerk Nogent als rechter Nebenfluss in die Seine. Auf seinem Weg durchquert die Noxe die Départements Marne und Aube und bildet auf wenigen hundert Metern die Grenze zum Département Seine-et-Marne in der benachbarten Region Île-de-France.

Noxe

Waschhaus am Fluss bei Courtavant

Daten
Gewässerkennzahl FRF2020600
Lage Frankreich, Regionen Grand Est und Île-de-France
Flusssystem Seine
Abfluss über Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von Le Meix-Saint-Epoing
48° 40′ 31″ N, 3° 39′ 33″ O
Quellhöhe ca. 210 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Marnay-sur-Seine in die SeineKoordinaten: 48° 31′ 55″ N, 3° 31′ 13″ O
48° 31′ 55″ N, 3° 31′ 13″ O
Mündungshöhe ca. 64 m[1]
Höhenunterschied ca. 146 m
Sohlgefälle ca. 4,4 ‰
Länge ca. 33 km[2]
Einzugsgebiet ca. 110 km²[2]

Orte am FlussBearbeiten

(Reihenfolge in Fließrichtung)

WeblinksBearbeiten

Commons: Noxe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b geoportail.gouv.fr
  2. a b Gewässerinformationssystem Service d’Administration National des Données et Référentiels sur l’Eau (französisch) (Hinweise), abgerufen am 19. Dezember 2014, gerundet auf volle Kilometer