Nowe Miasto nad Pilicą

Stadt im Powiat Grójecki, Woiwodschaft Masowien, im zentralen Polen

Nowe Miasto nad Pilicą (deutsch Neumark an der Pilitza) ist eine Stadt im Powiat Grójecki der Woiwodschaft Masowien in Polen. Sie hat etwa 3750 Einwohner und ist Sitz der gleichnamigen Stadt-und-Land-Gemeinde mit 7713 Einwohnern (Stand 30. Juni 2019).

Nowe Miasto nad Pilicą
Wappen von Nowe Miasto nad Pilicą
Nowe Miasto nad Pilicą (Polen)
Nowe Miasto nad Pilicą
Nowe Miasto nad Pilicą
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Powiat: Grójecki
Gmina: Nowe Miasto nad Pilicą
Fläche: 11,25 km²
Geographische Lage: 51° 37′ N, 20° 35′ OKoordinaten: 51° 37′ 10″ N, 20° 34′ 34″ O
Höhe: 146–158 m n.p.m.
Einwohner: 3755 (30. Juni 2019)
Postleitzahl: 26-420
Telefonvorwahl: (+48) +48 48
Kfz-Kennzeichen: WGR
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW 707 Nowe Miasto nad Pilicą–Rawa Mazowiecka
DW 728 KońskieGrójec
Nächster int. Flughafen: Warschau Okęcie



Im Süden der Stadt fließt die Pilica; im Westen liegt der ehemalige Militärflugplatz, der künftig für zivile Zwecke genutzt werden soll.

GeschichteBearbeiten

 
Kirche

Die heutige Stadt Nowe Miasto nad Pilicą entstand aus dem Dorf Pobiedna. Das Recht zur Lokalisierung erhielt der Ort am 27. Dezember 1400.[1]

Im 16. Jahrhundert wurde Nowe Miasto nad Pilicą erstmals urkundlich erwähnt. Im 19./20. Jahrhundert zog ein Laienorden in die Nähe des Ortes. Leiter des Ordens war unter anderem Honorat Koźmiński, der 1997 zum Stadtpatron ernannt wurde.

Vor dem Zweiten Weltkrieg lebten etwa 1300 Juden in der Stadt, das war ein Drittel der Bevölkerung. Im September 1939 wurde die Stadt von der deutschen Wehrmacht besetzt. In der Folgezeit entstand im April 1941 ein Zwangsghetto auf dem Gebiet der Stadt mit etwa 3.000 Juden, das am 22. Oktober 1942 aufgelöst wurde, wonach die Häftlinge im Vernichtungslager Treblinka ermordet wurden. Am 17. Januar 1945, zum Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Ort durch die Rote Armee eingenommen.[1]

Am 13. Mai 1958 sorgte ein Sturm für große Schäden in der Stadt und deren Umgebung.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Nachfolgend die Entwicklung der Einwohnerzahlen.[2]

GemeindeBearbeiten

Zur Stadt-und-Land-Gemeinde (gmina miejsko-wiejska) Nowe Miasto nad Pilicą gehören die Stadt selbst und 28 Dörfer mit Schulzenämtern.

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Nowe Miasto nad Pilicą ist Mitglied der internationalen Städtefreundschaft „Arbeitsgemeinschaft Neustadt in Europa“ mit 37 Mitgliedern aus sieben Staaten (Polen, Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn und den Niederlanden), die die Förderung des Fremdenverkehrs, des Handels und der Gastronomie, und vor allem die Förderung der zwischenmenschlichen Beziehungen zum Ziel hat.

LiteraturBearbeiten

  • Nowe Miasto nad Pilicą, in: Guy Miron (Hrsg.): The Yad Vashem encyclopedia of the ghettos during the Holocaust. Jerusalem : Yad Vashem, 2009 ISBN 978-965-308-345-5, S. 526f.

WeblinksBearbeiten

Commons: Nowe Miasto nad Pilicą – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Website der Stadt, Historia i Kultura, abgerufen am 13. Oktober 2010
  2. Für Ende des 18. Jahrhunderts, 1857, 1921, 1931: Website der Stadt, Historia i Kultura, abgerufen am 13. Oktober 2010, Für 2012: Główny Urząd Statystyczny, „POWIERZCHNIA I LUDNOŚĆ W PRZEKROJU TERYTORIALNYM W 2012 R.“, Stand vom Dez. 2012 (PDF; 2,4 MB) (WebCite (Memento vom 23. Juni 2010 auf WebCite))