Norwegische Fußballnationalmannschaft (U-19-Junioren)

Die norwegische Fußballnationalmannschaft der U-19-Junioren ist die Auswahl norwegischer Fußballspieler der Altersklasse U-19. Sie repräsentiert den Norges Fotballforbund auf internationaler Ebene, beispielsweise in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei der seit 2002 in dieser Altersklasse ausgetragenen Europameisterschaft. Die norwegische Mannschaft konnte sich viermal sportlich für die Endrunde qualifizieren und nahm bei der ersten Austragung als automatisch qualifizierter Gastgeber teil. Die K.o.-Runde konnte aber noch nicht erreicht werden. 2018 spielte die Mannschaft aber als Gruppendritter um den fünften Startplatz der europäischen Mannschaften bei der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2019. Mit einem 3:0-Sieg gegen die Niederlande konnte sich die Mannschaft für die WM qualifizieren, wo sie als U-20 als Gruppendritter ausschied. 16-mal konnten sich die Norweger für die zweite bzw. Eliterunde der Qualifikation qualifizieren.

Norwegen
Norge
Fed norvege.svg
Spitzname(n) Løvene
Verband Norges Fotballforbund
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Cheftrainer Rolf Teigen
Rekordtorschütze Sven Otto Birkeland (12 Tore)
Rekordspieler Lars Hjorth (21)
FIFA-Code NOR
Bilanz
154 Spiele
62 Siege
38 Unentschieden
54 Niederlagen
(Stand: 8. Juni 2021)

Teilnahme an U-19-EuropameisterschaftenBearbeiten

  • Norwegen  2002: Gruppenphase
  • Liechtenstein  2003: Gruppenphase
  • Schweiz  2004: nicht qualifiziert (in der 2. Runde gescheitert)
  • Nordirland  2005: Gruppenphase
  • Polen  2006: nicht qualifiziert (als zweitschlechtester Gruppendritter die Eliterunde verpasst)
  • Osterreich  2007: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Tschechien  2008: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Ukraine  2009: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Frankreich  2010: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Rumänien  2011: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Estland  2012: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Litauen  2013: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Ungarn  2014: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Griechenland  2015: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Deutschland  2016: nicht qualifiziert
  • Georgien  2017: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Finnland  2018: Fünfter (Erling Haaland bester Torschütze der Qualifikation)
  • Armenien  2019: Gruppenphase
  • 2020: Meisterschaft wegen COVID-19-Pandemie abgesagt (für die abgesagte Eliterunde qualifiziert)
  • Slowakei  2022: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
Bilanz
Runde Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Tordifferenz
1. Runde 057 35 09 13 146 057 089
Eliterunde 048 18 09 21 073 086 −13
Endrunde 015 03 04 08 016 027 −11
WM-Play-Off 001 01 00 00 003 000 003
Gesamt 121 57 22 42 238 170 068

WeblinksBearbeiten