Hauptmenü öffnen

Die North American A-36 (Firmenbezeichnung NA-97) war ein einmotoriger, einsitziger Ganzmetall-Sturzkampfbomber und Bodenangriffsflugzeug des amerikanischen Flugzeugherstellers North American Aviation, der 1942 aus der North American P-51 Mustang abgeleitet wurde.[1] Bei der USAAF wurde die A-36 ebenfalls als Mustang bezeichnet, während sie von North American und vielen Luftfahrthistorikern den Beinamen Apache erhielt, um sie von der Mustang zu unterscheiden. In der Anfangszeit ihres erfolgreichen Einsatzes in Nordafrika und Italien wurde sie von den Einheiten auch als Invader bezeichnet, diese Namensgebung konnte sich jedoch nicht durchsetzen.[2]

North American A-36
A36 Invader.jpg
North American A-36A
Typ: Sturzkampfbomber
Entwurfsland:

Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

North American Aviation

Erstflug: Oktober 1942
Indienststellung: Anfang 1943
Produktionszeit:

Ende 1942 bis März 1943

Stückzahl: 500

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Im Frühjahr 1942, nach der Einführung der Mustang I bei der Royal Air Force begann man bei North American mit den Planungen für eine Modifikation des ursprünglichen Jagdflugzeugs Mustang zu einem Sturzkampfbomber. Ursprünglich waren als Bewaffnung vier 20-mm-Kanonen vorgesehen, die jedoch durch sechs 12,7-mm-Maschinengewehre ersetzt wurden. Unter den Flügeln befanden sich zwei Bombenaufhängungen, an denen bis zu 454 kg Abwurfmunition mitgeführt werden konnten. Die hydraulisch betätigten Sturzflugbremsen in Form von Schlitzblechen befanden sich auf der Ober- und Unterseite der Tragflächen.

Ihren ersten Kampfeinsatz hatte sie am 6. Juni 1943 mit der 27th Fighter Bomber Group bei der Vorbereitung der Operation Corkscrew. Weiterhin kam sie im Italienfeldzug, bei der Operation Dragoon und im Burmafeldzug zum Einsatz.

In Europa wurde die A-36 ab Juni 1944 durch die Republic P-47 und die Curtiss P-40 abgelöst.[3]

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten
Spannweite 11,34 m
Länge 9,83 m
Höhe 3,71 m
Triebwerk ein Allison V-1710-87 mit 1325 PS (988 kW)
Bewaffnung sechs 12,7-mm-Browning M2,
454 kg Waffenlast an zwei Unterflügelaufhängungen
max.Startmasse 4536 kg
Höchstgeschwindigkeit 600 km/h
Reisegeschwindigkeit 400 km/h
Reichweite 885 km
Gipfelhöhe 9000 m

LiteraturBearbeiten

  • Peter Charles Smith: Straight Down!: The North American A-36 Dive-Bomber in Action. Specialty Press, North Branch 2000. ISBN 0-947554-73-4
  • William Hess: Fighting Mustang: The Chronicle of the P-51. 1970. ISBN 9780912173047.

WeblinksBearbeiten

  Commons: North American A-36 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Enzyklopädie der Flugzeuge, Aerospace Publishing Ltd. 1992
  2. P-51 Mustang in action, squadron/signal publications, 1981, S. 14
  3. Mustang: The Story of the P-51 Mustang 1969 S. 61