Hauptmenü öffnen

Flughafen San José

Flughafen in den Vereinigten Staaten

Der Flughafen San José (englisch Norman Y. Mineta San José International Airport) ist der Verkehrsflughafen der Stadt San José im US-Bundesstaat Kalifornien und der kleinste der drei internationalen Flughäfen in der San Francisco Bay Area nach dem San Francisco International Airport und dem Flughafen Oakland.

Norman Y. Mineta San José International Airport
Flughafen San José Logo.svg
Luftaufnahme des Flughafens San José
Kenndaten
ICAO-Code KSJC
IATA-Code SJC
Koordinaten

37° 21′ 46″ N, 121° 55′ 45″ WKoordinaten: 37° 21′ 46″ N, 121° 55′ 45″ W

19 m (62 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 5 km nordwestlich von San José
Straße I-880/US 101/SR 87
Nahverkehr Bus:
VTA Route 10
Basisdaten
Eröffnung 1965
Betreiber City of San Jose Department of Aviation
Fläche 425[1] ha
Terminals 2
Passagiere 14.319.292[2] (2018)
Luftfracht 54.596 t[2] (2018)
Flug-
bewegungen
173.389[2] (2018)
Beschäftigte 5.239[3] (2014)
Start- und Landebahnen
12R/30L 3353 m × 46 m
Beton
12L/30R 3353 m × 46 m
Beton

Lage und VerkehrsanbindungBearbeiten

Der Norman Y. Mineta San José International Airport liegt fünf Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von San José. Die California State Route 87 verläuft östlich des Flughafens. Außerdem verläuft die Interstate 880 südlich des Flughafens, während der U.S. Highway 101 nördlich des Flughafens verläuft.[1]

Der Norman Y. Mineta San José International Airport wird durch Busse in den Öffentlichen Personennahverkehr eingebunden, die Route 10 des Betreibers VTA fährt den Flughafen regelmäßig an. Außerdem verbindet die VTA Route 10 den Flughafen mit der Station Metro/Airport der VTA Light Rail und mit dem Bahnhof von Santa Clara, an dem Züge des Altamont Corridor Express, der Amtrak und des Caltrain halten.[4]

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1940 kaufte die Stadt San José etwa 200 Hektar Land, um dort einen Flughafen errichten zu können. 1945 wurde ein Teil dieses Geländes an eine Flugschule verpachtet, die eine erste Start- und Landebahn errichtete.[5] 1965 wurde das erste Passagierterminal, das ehemalige Terminal C eröffnet.[5]

1988 richtete American Airlines am Flughafen ein Drehkreuz ein, gleichzeitig begannen die Bauarbeiten am Terminal A, das 1990 eröffnet wurde.

Im November 2001 wurde der offizielle Name des Flughafens zu Ehren von Norman Mineta geändert. Mineta war von 1971 bis 1975 Bürgermeister von San José und von 2001 bis 2006 Verkehrsminister im Kabinett George W. Bush.

Nach der vollständigen Fertigstellung von Terminal B wurde Terminal C 2010 abgerissen.[6][7]

FlughafenanlagenBearbeiten

 
Flughafendiagramm

Der Norman Y. Mineta San José International Airport hat eine Gesamtfläche von 425 Hektar.[1]

Start- und LandebahnenBearbeiten

Der Norman Y. Mineta San José International Airport verfügt über zwei parallele Start- und Landebahnen. Sie tragen die Bezeichnungen 12L/30R und 12R/30L, sind 3.353 Meter lang, 46 Meter breit und verfügen über einen Belag aus Beton.[8]

TerminalBearbeiten

Der Norman Y. Mineta San José International Airport verfügt über zwei Passagierterminals mit insgesamt 36 Flugsteigen.[9]

Terminal ABearbeiten

Terminal A ist mit 17 Flugsteigen ausgestattet. Diese tragen die Nummern 1 bis 16, zusätzlich existiert ein Flugsteig mit der Bezeichnung 7A.[9] Bis auf Flugsteig 7A verfügen alle Flugsteige über Fluggastbrücken.

Terminal BBearbeiten

Concourse B ist mit 19 Flugsteigen ausgestattet, diese tragen die Nummern 17 bis 35.[9] Außerdem befindet sich Flugsteig Nummer 36 in Bau.[10] Alle Flugsteige verfügen über Fluggastbrücken.

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Der Norman Y. Mineta San José International Airport wird von insgesamt 13 Fluggesellschaften genutzt. Den mit Abstand größten Marktanteil hat Southwest Airlines, welche fast die Hälfte der Passagiere befördert, gefolgt von Alaska Airlines, American Airlines und Delta Air Lines.[11]

Vom Norman Y. Mineta San José International Airport aus bestehen fast ausschließlich Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zu den großen amerikanischen Drehkreuzen. Ebenso bestehen einige Direktverbindungen zu den Städten der Westküste. Zusätzlich bestehen Langstreckenverbindungen nach China, Japan und in das Vereinigte Königreich.

Die Lufthansa startete den Erstflug am 1. Juli 2016 und bot fünfmal wöchentlich ab Frankfurt am Main die erste Direktverbindung von bzw. nach Europa an. Auf der Strecke kam Airbus A340-300 (LH operated by Lufthansa Cityline – ein Flieger aus dem sogenannten "Jump" Projekt) zum Einsatz.[12] Die Flüge wurden jedoch zwischenzeitlich eingestellt.[13] British Airways hat ebenfalls 2016 Flüge aus London Heathrow mit einer Boeing 787 aufgenommen und führt diese auch weiterhin durch.[14]

VerkehrszahlenBearbeiten

Verkehrszahlen des Norman Y. Mineta San José International Airport 2010–2018[2]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
(mit Militär)
National International Transit Gesamt
2018 12.724.012 985.784 609.496 14.319.292 54.596 173.389
2017 11.283.612 864.378 332.242 12.480.232 55.669 155.914
2016 9.937.025 684.384 175.316 10.796.725 54.758 138.915
2015 9.195.575 398.822 205.030 9.799.427 48.840 129.021
2014 8.871.154 334.458 179.600 9.385.212 48.341 124.138
2013 8.305.339 298.532 179.448 8.783.319 42.475 122.947
2012 7.940.676 171.904 183.594 8.296.174 37.936 119.429
2011 7.941.961 169.571 245.852 8.357.384 39.953 120.966
2010 7.919.468 135.422 191.174 8.246.064 44.781 123.490

Verkehrsreichste StreckenBearbeiten

Verkehrsreichste nationale Strecken ab San José (2018)[11][14]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaften
01 Los Angeles, Kalifornien 0637.530 Alaska, American Eagle, Delta Connection, Southwest
02 Seattle/Tacoma, Washington 0615.160 Alaska, Delta Air Lines/Delta Connection, Southwest
03 San Diego, Kalifornien 0544.820 Alaska, Southwest
04 Las Vegas, Nevada 0442.310 Delta Connection, Frontier, Southwest
05 Santa Ana, Kalifornien 0427.610 Alaska, Southwest
06 Phoenix–Sky Harbor, Arizona 0404.820 American, Southwest
07 Portland, Oregon 0352.140 Alaska, Southwest
08 Denver, Colorado 0347.740 Frontier, Southwest, United/United Express
09 Burbank, Kalifornien 0331.490 Alaska, Southwest
10 Salt Lake City, Utah 0221.130 Delta/Delta Connection, Southwest

WeblinksBearbeiten

  Commons: San Jose International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Mineta San José International Airport Facts: Silicon Valley’s Airport. FlySanJose.com, Juli 2017, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  2. a b c d Airport Activity. FlySanJose.com, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  3. The Economic Impact of San José International Airport. FlySanJose.com, abgerufen am 31. Juli 2018 (englisch).
  4. Public Transit. FlySanJose.com, abgerufen am 11. Juni 2019 (englisch).
  5. a b Airport Guides San José
  6. History. FlySanJose.com, abgerufen am 9. Februar 2018 (englisch).
  7. Slide show: Demolition begins on San Jose airport’s Terminal C, mercurynews.com (englisch)
  8. Airport Improvement Program. FlySanJose.com, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  9. a b c Terminal Maps. FlySanJose.com, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  10. Silicon Valley’s Airport Celebrates Opening of Additional Boarding Gates. FlySanJose.com, 14. Juni 2019, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  11. a b San Jose, CA: Norman Y. Mineta San Jose International (SJC). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).
  12. Lufthansa nimmt neue Strecke nach Amerika erst später auf. airliners.de, 9. Februar 2016, abgerufen am 15. Juni 2019 (deutsch).
  13. Lufthansa streicht Flüge ins Silicon Valley. airliners.de, 9. Oktober 2018, abgerufen am 15. Juni 2019 (deutsch).
  14. a b Airlines. FlySanJose.com, abgerufen am 15. Juni 2019 (englisch).