Norbert Beleke

deutscher Verleger

Norbert Beleke (* 4. Juli 1929 in Lünen; † 11. November 2019[1]) war ein deutscher Verleger.

LebenBearbeiten

Beleke gründete 1964 den Verlag Beleke in Essen. 1977 wurde er geschäftsführender Gesellschafter beim Verlag Schmidt-Römhild in Lübeck, der u. a. seit 1979 das Standardwerk Wer ist wer? herausgibt.

Seit 1968 engagierte er sich im Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien. Von 1984 bis 2001 war er Präsident und ab 2001 war er Ehrenpräsident.[2] Von 1992 bis 1996 war er Vizepräsident des Europäischen Adreßbuchverleger-Verbandes in Brüssel.

Er stiftete mehrere Preise: Schmidt-Römhild-Technologiepreises des Landes Schleswig-Holstein (1988), Förderpreis für den Nachwuchs des Lübecker Handwerks (1997), Präventionspreis der Pädiatrie (1998) und mobil und sicher-Preis für Verkehrswachten (2000).

Beleke war verheiratet und hatte eine Tochter.

AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Traueranzeige, in: Lübecker Nachrichten vom 20. November 2019.
  2. Norbert Beleke zum Ehrenpräsidenten des VDAV ernannt (Memento vom 13. Januar 2014 im Internet Archive), Pressearchiv des VDAV, 19. Juni 2001.
  3. Auskunft des Bundespräsidialamtes
  4. Verleger Norbert Beleke wird Ehrenbürger der Universität (Memento vom 13. Januar 2014 im Internet Archive), Pressemitteilung der Universität zu Lübeck, 16. Februar 2001.