Hauptmenü öffnen

Nonacosansäure ist eine gesättigte, langkettige Fettsäure mit ungeradzahliger Kohlenstoffzahl und gehört zur Stoffgruppe der Alkansäuren.

Strukturformel
Nonacosansäure
Allgemeines
Name Nonacosansäure
Andere Namen

n-Nonacosansäure

Summenformel C29H58O2
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 4250-38-8
EG-Nummer 224-210-9
ECHA-InfoCard 100.022.010
PubChem 20245
Wikidata Q15425769
Eigenschaften
Molare Masse 438,80 g·mol−1
Aggregatzustand

fest[1]

Schmelzpunkt

90,3 °C[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Die Monocarbonsäure wird den Wachssäuren zugeordnet und ist als Carbonsäureester Bestandteil des Montanwachses sowie Torfwachses.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Eintrag zu Nonacosanoic Acid, >95% bei TCI Europe, abgerufen am 3. November 2017.
  2. David R. Lide (Hrsg.): CRC Handbook of Chemistry and Physics. 93. Auflage. (Internet-Version: 2012), CRC Press/Taylor and Francis, Boca Raton, FL, Biochemistry, S. 7-8.
  3. Raymond E. Kirk, Donald F. Othmer: Encyclopedia of Chemical Technology. Vol. 6, 1951, S. 258.