Ein Nomen Agentis (von lateinisch nomen „Name“ und agentis, Genitiv des Partizips von agere „tun, handeln“) ist ein Nomen (Hauptwort), das von einem Verb oder Substantiv abgeleitet ist und ein mit ihm verbundenes Subjekt bezeichnet. So lässt sich z. B. aus dem Verb „laufen“ das deverbale Nomen Agentis „Läufer“ formen, aus dem Substantiv „Stadt“ das denominale Nomen Agentis „Städter“.

Nomina Agentis werden im Deutschen oft mit folgenden Suffixen gebildet, die auch Derivationsmorpheme oder Derivateme genannt werden:

  • {-er} (häufig mit Umlaut), z. B. jagen – Jäger; Tat – Täter
  • {-ler} bzw. {-ner} (ebenfalls häufig mit Umlaut), z. B. handeln – Händler; Zoll – Zöllner
  • {-el} (häufig mit umgelautetem Ablaut), z. B. weiben † – Weibel; bieten – Büttel; saufen – Süffel
  • franz. {-eur}/{-ör}/{-euse}, z. B. Masseur/Massör, Coiffeuse
  • franz. {-ier}, z. B. Polier, Kanone – Kanonier
  • lat./griech. {-or}, z. B. Direktor
  • lat. {-a-nt}, z. B. Demonstrant
  • lat. {-e-nt}, z. B. Student
  • {-ist}, z. B. Polizei – Polizist
  • lat. {-arius}, {-ar}, z. B. lat. biblothecarius – dt. Bibliothekar
  • {-it}, {-ite}
  • {-an}, {-aner}, {-ianer}

Nomina Agentis sind in Sprachen mit Genusunterscheidung häufig generische Maskulina, können jedoch in einigen Sprachen zu Feminina moviert werden.

Siehe auchBearbeiten

  • Nomen Acti – Beschreibung des Ergebnisses: {-ung} …
  • Nomen Actionis – Beschreibung der Handlung: {-ung} …
  • Nomen Instrumenti – Beschreibung des Gerätes, Werkzeugs, Mittels: {-er}, {-el} …
  • Nomen Originis – Beschreibung der Herkunft: {-er}, {-an}, {-aner}, {-e} …
  • Nomen Patientis – von der Handlung betroffene: {-ling}, {-at}, {-and}, {-ee} …
  • Nomen Qualitatis – Charakterisierung anhand eines Merkmals: {-ian}, {-ling}, {-i} …

LiteraturBearbeiten

  • Heike Baeskow: Abgeleitete Personenbezeichnungen im Deutschen und Englischen (= Studia Linguistica Germanica. Nr. 62). De Gruyter, Berlin, New York 2002, ISBN 3-11-017382-4, S. 3–5, 71 ff. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  • Walter Henzen: Deutsche Wortbildung. Halle an der Saale 1947; 3. Auflage Tübingen 1965 (= Sammlung kurzer Grammatiken germanischer Dialekte B; Ergänzungsreihe. Band 5).

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Nomen Agentis – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen