Hauptmenü öffnen

Die No. 4 Bomber Group war ein Luftkampfverband der britischen Royal Air Force. Die Einheit wurde erstmals während des Ersten Weltkrieges auf gestellt. Im Zweiten Weltkrieg war sie Einheit des Bomber Command der Royal Air Force. Die Einheit war auch am Flächenbombardement deutscher Städte (moral bombing) während des Zweiten Weltkriegs beteiligt. So an 1000 Bomberangriffen auf Köln und an der Bombardierung der Stadt Essen. Des Weiteren war die Einheit an den Luftangriffen auf Hannover, Magdeburg, Stuttgart, Münster, Osnabrück, Sterkrade, Wanne-Eickel und Bottrop beteiligt. Die Einheit wurde 1945 außer Dienst gestellt.

LiteraturBearbeiten

  • G.L. "Larry" Donnelly DFM: The Whitley Boys: The Story of No. 4 (Bomber) Group's Operations in the first year of WWII. Air Research Publications, New Malden, Surrey 1991, ISBN 1-871187-11-7.
  • James J. Halley: The Squadrons of the Royal Air Force & Commonwealth 1918-1988. Air Britain (Historians) Ltd., Tonbridge, Kent 1988, ISBN 0-85130-164-9.
  • Wing Commander C.G. Jefford MBE BA, RAF (Retd.): RAF Squadrons, a Comprehensive record of the Movement and Equipment of all RAF Squadrons and their Antecedents since 1912. Airlife Publishing, Shrewsbury, Shropshire 1988 (2. Ausgabe 2001), ISBN 1-85310-053-6.
  • Philip J.R. Moyes: Bomber Squadrons of the RAF and their Aircraft. 2. Ausgabe, Macdonald and Jane's (Publishers) Ltd., London 1976, ISBN 0-354-01027-1.
  • Patrick Otter: Yorkshire Airfields in the Second World War. Hushion House, 1998, ISBN 1-85306-542-0.
  • Ray Sturtivant ISO und John Hamlin: RAF Flying Training And Support Units since 1912. Air-Britain (Historians) Ltd., Tonbridge, Kent 2007.,ISBN 0-85130-365-X.

WeblinksBearbeiten