Hauptmenü öffnen
Nippon Keijidōsha Company
Rechtsform
Gründung 1952 oder 1954
Auflösung 1961
Sitz Kawaguchi, Japan
Branche Kraftfahrzeuge

Nippon Keijidōsha Company war ein Hersteller von Kraftfahrzeugen aus Japan.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Kawaguchi begann 1952[2] oder 1954[1] mit der Produktion von Personenkraftwagen. Der Markenname lautete zunächst Nikkei-Taro, später NJ.[2] 1956 endete die Pkw-Produktion.[1][2] Außerdem entstanden kleine Nutzfahrzeuge.[1][2] Eine Quelle gibt dafür den Markennamen Constac und das Jahr 1961 an.[3]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen Kleinstwagen der Klasse der Kei-Car. Ein luftgekühlter Zweizylinder-Viertaktmotor mit 360 cm³ Hubraum und 12 PS Leistung war im Heck montiert. Das Dreiganggetriebe war unsynchronisiert. Einziges Pkw-Modell war ein zweisitziger Roadster mit viel Chrom, der den damaligen Modellen von Crosley Motors ähnelte.[2]

Die Nutzfahrzeuge hatten die gleiche Basis.[3] Abgebildet sind Kastenwagen mit hinteren Seitenfenstern und Pick-up.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • d’Auto (niederländisch, abgerufen am 16. April 2016)
  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 16. April 2016)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Nikkei-Taro und N.J.; Nikkei-Taro.
  2. a b c d e f George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1118. (englisch)
  3. a b d’Auto zu Constac (niederländisch, abgerufen am 16. April 2016)