Nippo Delko Provence

französisches Radrennteam

Nippo Delko Provence ist ein französisches Radsportteam.

Nippo Delko Provence
Teamdaten
UCI-Code NDP
Nationalität FrankreichFrankreich Frankreich
Lizenz UCI ProTeam
Betreiber Vélo-Club La Pomme Marseille
Erste Saison 2011
Disziplin Straße
Radhersteller LOOK Cycles
Personal
Team-Manager FrankreichFrankreich Yves Rousseau
Sportl. Leiter JapanJapan Shin’ichi Fukushima
FrankreichFrankreich Freddy Lecarpentier
FrankreichFrankreich Frédéric Rostaing
FrankreichFrankreich Benoît Salmon
Namensgeschichte
Jahre Name
2011
2012–2013
2014
2015
2016–2018
2019
2020
Vélo-Club La Pomme Marseille
La Pomme Marseille
Team La Pomme Marseille 13
Team Marseille 13 KTM
Delko Marseille Provence KTM
Delko Marseille Provence
Nippo Delko Provence
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Nippo Delko Provence
Website
www.teamdelkomarseilleprovence.com

Der Vélo-Club La Pomme Marseille wurde 1974 im Marseiller Stadtteil La Pomme gegründet[1][2]. Er ist einer der erfolgreichsten französischen Radsportvereine und entwickelte zahlreiche Talente, die später im Profiradsport erfolgreich waren. Aus ihm entwickelte sich im Jahr 2011 das Continental Team zunächst aufgrund einer fehlenden Anerkennung durch den französischen Verband mit lettischer Lizenz,[3] seit 2012 hat es eine entsprechende französische Lizenz.

Seit der Saison 2016 verfügt das Team über eine Lizenz als Professional Continental Team.

Das Team trat im November 2012 dem Mouvement Pour un Cyclisme Crédible (dt. Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport) bei.[4]

Saison 2020Bearbeiten

Erfolge in der UCI ProSeriesBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
12. Februar Malaysia  6. Etappe Tour de Langkawi Japan  Hideto Nakane

Erfolge in den UCI Continental CircuitsBearbeiten

Datum Rennen Kat. Fahrer
22. Januar Gabun  3. Etappe La Tropicale Amissa Bongo 2.1 Eritrea  Biniam Ghirmay
25. Januar Gabun  6. Etappe La Tropicale Amissa Bongo 2.1 Eritrea  Biniam Ghirmay
24. Februar Ruanda  2. Etappe Tour of Rwanda 2.1 Athiopien  Mulu Hailemichael
1. März Ruanda  8. Etappe Tour of Rwanda 2.1 Spanien  Jose Manuel Diaz
30. Juli Bulgarien  3. Etappe Bulgarien-Rundfahrt 2.2 Frankreich  Pierre Barbier
21. August Frankreich  4. Etappe Tour du Limousin 2.1 Italien  Alessandro Fedeli

Nationale Straßen-RadsportmeisterBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
19. August Litauen  Litauische Meisterschaft – Einzelzeitfahren Litauen  Evaldas Šiškevičius

MannschaftBearbeiten

 Team roster
NameGeburtsdatumLandVorheriges Team
Pierre Barbier25. September 1997  FrankreichNatura4Ever-Roubaix Lille Métropole (2019)
Fumiyuki Beppu10. April 1983  JapanTrek-Segafredo (2019)
Romain Combaud1. April 1991  FrankreichArmée de terre (2015)
Lucas De Rossi16. August 1995  Frankreich
José Manuel Díaz18. Januar 1995  SpanienTeam Vorarlberg-Santic (2019)
Julien El-Farès1. Juni 1985  FrankreichSojasun (2013)
Alessandro Fedeli2. März 1996  Italien
Delio Fernández17. Februar 1986  SpanienW52-Quinta da Lixa (2015)
Mauro Finetto10. Mai 1985  ItalienUnieuro Wilier (2016)
Biniam Ghirmay2. April 2000  Eritrea
José Gonçalves 13. Februar 1989  PortugalKatusha-Alpecin (2019)
Eduard Michael Grosu4. September 1992  RumänienNippo-Vini Fantini-Europa Ovini (2018)
Mulu Hailemichael12. Januar 1999  ÄthopienDimension Data for Qhubeka (2019)
Masahiro Ishigami20. Oktober 1997  JapanNippo-Vini Fantini-Faizanè (2019)
Justin Jules20. September 1986  FrankreichWallonie Bruxelles (2019)
Riccardo Minali19. April 1995  ItalienIsrael Cycling Academy (2019)
Hideto Nakane2. Mai 1990  JapanNippo-Vini Fantini-Faizanè (2019)
Ramūnas Navardauskas30. Januar 1988  LitauenBahrain-Merida (2018)
Atsushi Oka3. September 1995  JapanUtsunomiya Blitzen (2019)
Dušan Rajović19. November 1997  SerbienAdria Mobil (2019)
Rémy Rochas18. Mai 1996  Frankreich
Evaldas Šiškevičius30. Dezember 1988  LitauenSojasun (2013)
Julien Trarieux19. August 1992  FrankreichAVC Aix-en-Provence (2017)
Quelle: UCI

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI Africa Tour (bis 2018)

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011-2012 - -
2013 10. Frankreich  Julien Antomarchi (37.)
2014-2016 - -
2018 18. Spanien  Mikel Aristi (89.)
2018 2. Ruanda  Joseph Areruya (1.)

UCI America Tour (bis 2018)

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011-2015 - -
2016 29. Argentinien  Daniel Díaz (115.)
2017-2018 - -

UCI Asia Tour (bis 2018)

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011 59. Frankreich  Justin Jules (256.)
2012 33. Frankreich  Benjamin Giraud (52.)
2013 6. Frankreich  Benjamin Giraud (5.)
2014 3. Frankreich  Julien Antomarchi (9.)
2015 18. Litauen  Evaldas Šiškevičius (33.)
2016 94. Frankreich  Rémy Di Gregorio (560.)
2017 32. Frankreich  Rémy Di Gregorio (80.)
2018 15. Spanien  Javier Moreno (47.)

UCI Europe Tour (bis 2018)

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011 25. Frankreich  Julien Antomarchi (51.)
2012 30. Litauen  Evaldas Šiškevičius (63.)
2013 17. Frankreich  Yannick Martinez (15.)
2014 34. Frankreich  Rémy Di Gregorio (61.)
2015 17. Litauen  Ignatas Konovalovas (31.)
2016 34. Spanien  Delio Fernández (224.)
2017 12. Italien  Mauro Finetto (29.)
2018 17. Italien  Mauro Finetto (119.)

UCI World Ranking

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2019 32. Frankreich  Anthony Turgis (158.)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. veloclublapomme.com: Pourquoi "La Pomme" ? (Memento des Originals vom 6. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.veloclublapomme.com abgerufen am 6. November 2014
  2. veloclublapomme.com: Notre Club-le VC La Pomme Marseille (Memento des Originals vom 6. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.veloclublapomme.com abgerufen am 6. November 2014
  3. cyclingnews.com vom 24. Dezember 2010: La Pomme Marseille turns Continental
  4. radsport-news.com vom 16. November 2012: Bewegung für glaubwürdigen Radsport erhält Verstärkung

WeblinksBearbeiten