Hauptmenü öffnen

Niko Juhola

finnischer Unihockeyspieler

Niko Juhola (* 8. November 1989) ist ein Schweizer Unihockeyspieler, finnischer Herkunft. Er steht beim Nationalliga-A-Vertreter Grasshopper Club Zürich unter Vertrag.[1]

Niko Juhola Unihockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Voller Name Niko Juhola
Geburtstag 8. November 1989
Geburtsort FinnlandFinnland Finnland
Spitzname Jussi
Größe 182 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
KNV
–2006 SC Classic
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Sp T A Pt
2006–2012 SC Classic 114 58 28 86
2012–2013 UHC Uster 27 30 25 55
2013–2016 SC Classic 65 48 17 65
2016–2017 Grasshopper Club Zürich 32 28 15 43
2017– UHC Uster
1 Angegeben sind nur Liga- und Playoff-Spiele.
Stand: 13. Mai 2017

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

SC ClassicBearbeiten

Juhola begann seine Karriere beim KNV, wechselte aber später zum SC Classic aus Tampere. 2006 debütierte er für die erste Mannschaft. Bereits in der ersten Saison absolvierte er 14 Partien und erzielte er vier Tore und einen Assist. 2007/08 konnte er sich mit Classic bis in den Halbfinal der Salibandyliiga spielen. Dort unterlag er mit dem SC Classic an Tapanilan Era.[2] In der Saison 2008/09 gelang ihm mit dem SC Classic erneut die Qualifikation für die Playoffs. Im Viertelfinal scheiterte Classic am SPV Seinajoki.[3] Ein Jahr später scheiterte er mit Classic im Halbfinal an EraViikingit.[4] 2011/12 erzielte er in 23 Partien 20 Scorerpunkte. Mit Classic konnte er die Qualifikation auf dem ersten Rang beenden und unterlag lediglich in vier Partien.[5] In den darauffolgenden Playoffs konnte er sich mit Classic bis in den Halbfinal der Salibandyliiga spielen, welcher aber verloren ging. In der Serie um den dritten Platz unterlag Juhola mit Classic den Espoon Oilers.[6] 2011/12 gelang ihm mit Classic erneut die Qualifikation für die Playoffs, scheiterte allerdings bereits im Viertelfinal.[7]

UHC UsterBearbeiten

Am 8. Juni 2012 gab der UHC Uster die Verpflichtung des Stürmers bekannt. Für Uster absolvierte er 27 Partien und erzielte dabei 30 Tore. Weitere 25 Tore legte er für seine Mitspieler auf.[8] Nach einer Saison verliess er Uster wieder zu seinem Stammverein SC Classic.

SC ClassicBearbeiten

Für Classic absolvierte er nach seiner Rückkehr lediglich sieben Spiele und schoss sechs Tore. 2014/15 konnte er sich mit Classic erneut für die Playoffs qualifizieren. In der Qualifikation erzielte er 23 Tore und 11 Torvorlagen. Im Viertelfinal unterlag Classic allerdings an Tapanilan Era.[9] 2015/16 absolvierte er in der regulären lediglich 19 Partien. Der SC Classic gewann die Qualifikation und konnte bis in den Superfinal der Salibandyliiga. Diesen konnte er mit Classic mit einem 8:2-Sieg gewinnen.[10][11]

Grasshopper Club ZürichBearbeiten

Nach dem Titelgewinn mit Classic wechselte er zur Saison 2016/17 zum Grasshopper Club Zürich. Am 25. Februar 2017 konnte er mit GC mit einem 8:7-Sieg über den HC Rychenberg Winterthur den Schweizer Cup gewinnen. Er erzielte im Cupfinal einen Treffer.[12]

UHC UsterBearbeiten

Am 11. Mai 2017 verkündete der UHC Uster den Transfer des Offensivakteurs.[13]

NationalmannschaftBearbeiten

2007 debütierte er für die finnische U19-Unihockeynationalmannschaft. Für die U19-Nationalmannschaft erzielte er in fünf Spielen zwei Tore und vier Assists.[14]

ErfolgeBearbeiten

SC Classic

Grasshopper Club Zürich

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kader. Grasshopper Club Zürich, abgerufen am 24. März 2017.
  2. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2007/2008 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  3. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2008/2009 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  4. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2009/2010 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  5. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2010/2011 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  6. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2010/2011 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  7. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2011/2012 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  8. Spielerportrait. Niko Juhola. Swiss Unihockey, abgerufen am 27. März 2017.
  9. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2014/2015 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  10. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2015/2016 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  11. LiveSport s.r.o.: Salibandyliiga 2015/2016 Standings, Floorball Finland League Table. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).
  12. Spieldetails. Grasshopper Club Zürich - HC Rychenberg Winterthur. Swiss Unihockey, 25. Februar 2017, abgerufen am 24. März 2017.
  13. Niko Juhola wechselt von GC zum UHC Uster. UHC Uster, 11. Mai 2017, abgerufen am 13. Mai 2017.
  14. Player card. Niko Juhola. Abgerufen am 27. März 2017 (englisch).