Hauptmenü öffnen

Nigel Unwin

britischer Neurobiologe

Peter Nigel Tripp Unwin (* 1. November 1942) ist ein britischer Neurobiologe und emeritierter Forscher am Laboratory of Molecular Biology (LMB) des Medical Research Council (MRC) in Cambridge.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Unwin erwarb einen Bachelor of Engineering an der University of Otago und an der Cambridge University einen Ph.D. bevor er 1968 an das LMB ging. Zwischen 1980 und 1988 war er Professor für Zellbiologie an der Stanford University in Stanford, Kalifornien, bevor er wieder an das LMB wechselte, wo er 1992 die Leitung der Abteilung für Neurobiologie übernahm. Von 2003 bis 2008 war er Co-Direktor der Abteilung.

WirkenBearbeiten

 
Der ACh-n-Rezeptor aus dem Zitterrochen (Torpedo) in Seitenansicht (rechts) und Draufsicht (links) nach PDB 2BG9

Gemeinsam mit Richard Henderson gelang es Unwin erstmals überhaupt, die Struktur eines Membranproteins, des Bacteriorhodopsin, aufzuklären. Unwin hat neue Methoden der Elektronenmikroskopie entwickelt, um mittels Beugung von Elektronen die Strukturaufklärung biologischer Makromoleküle zu betreiben, insbesondere von Ionenkanälen wie dem nikotinischen Acetylcholinrezeptor, der eine besondere Rolle bei der Signaltransduktion zwischen Nervenzellen oder zwischen Nervenzellen und Muskelfasern spielt. Die Auflösung seiner Analyse dieses Rezeptors beim Zitterrochen (Torpedo) erreicht 4 Ångström.

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • A. Miyazawa, Y. Fujiyoshi und N. Unwin: Structure and gating mechanism of the acetylcholine receptor pore. In: Nature. Band 423, 2003, S. 949–955
  • N. Unwin: Refined structure of the nicotinic acetylcholine receptor at 4Å resolution. In: J Mol Biol. Band 346, 2005, S. 967–989
  • J. O’Brien, N. Unwin: Organization of spines on the dendrites of Purkinje cells. In: Proceedings of the National Academy of Sciences Band 103, 2006, S. 1575–1580

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ernst-Ruska-Preis der Deutschen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (dge-homepage.de); abgerufen am 15. Juli 2011
  2. Fellows der Royal Society (royalsociety.org); abgerufen am 15. Juli 2011
  3. Past Winners – Rosenstiel Award – Rosenstiel Basic Medical Sciences Research Center – Brandeis University. In: brandeis.edu. Abgerufen am 23. Januar 2016 (englisch).
  4. Les lauréats du Prix Louis-Jeantet de médecine 1996 bei der Louis-Jeantet-Stiftung (jeantet.ch); abgerufen am 15. Juli 2011
  5. Nigel Unwin bei der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften (kva.se); abgerufen am 15. Juli 2011