Hauptmenü öffnen

Nieder-Kinzig

Stadtteil von Bad König im Odenwaldkreis

Nieder-Kinzig ist ein Stadtteil von Bad König im südhessischen Odenwaldkreis.

Nieder-Kinzig
Koordinaten: 49° 45′ 17″ N, 8° 58′ 27″ O
Höhe: 193 (183–247) m ü. NHN
Fläche: 2,41 km²[1]
Einwohner: 779 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 323 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Oktober 1971
Postleitzahl: 64732
Vorwahl: 06063

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt im Odenwald im Kinziger Tal, einem linken Seitental der Mümling. Durch das Dorf führt die Landesstraße 3318.

GeschichteBearbeiten

Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort im Jahre 1408. Der Ortsname lautete damals Nieder-Kinczich, später hieß der Ort Nyder-Kintzig. Nieder-Kinzig gehörte bis 1806 zur Herrschaft Breuberg.

Am 1. Oktober 1971 wurde Nieder-Kinzig im Zuge der Gebietsreform in Hessen in die Gemeinde (ab dem 10. Oktober 1980 Stadt) Bad König eingegliedert.[2]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Zahlen/Daten/Fakten. In: Webauftritt. Stadt Bad König, archiviert vom Original am 2. Dezember 2018; abgerufen im November 2018.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 358–359.

WeblinksBearbeiten