Nicholas Hoult

britischer Film- und Theaterschauspieler

Nicholas Caradoc Hoult (* 7. Dezember 1989 in Wokingham, Berkshire, England) ist ein britischer Film- und Theaterschauspieler.

Nicholas Hoult bei der Vorstellung von Tolkien beim Montclair Film Festival im Mai 2019

LebenBearbeiten

Hoult ist das zweitjüngste von vier Kindern von Roger Hoult, einem Piloten, und dessen Frau Glenis, einer Musiklehrerin. Sein älterer Bruder James und seine jüngere Schwester Clarista (* 1992) sind ebenfalls als Schauspieler tätig.

Der Chorknabe besuchte die Sylvia Young Theatre School, eine renommierte Londoner Schauspielschule, und stand im Royal Opera House in Stücken wie Schwanensee und Der Nussknacker auf der Bühne. Hoult stand zwar bereits ab 1996 in verschiedenen britischen Fernsehserien vor der Kamera, doch erst der Spielfilm About a Boy oder: Der Tag der toten Ente mit Hugh Grant an der Seite machte den damals Zwölfjährigen 2002 bekannt.

2005 spielte er eine Nebenrolle neben Nicolas Cage im Film The Weather Man, und 2006 bekam er eine Rolle im Kinofilm Streets of London – Kidulthood. Von 2007 bis 2008 spielte er Tony Stonem in der britischen Dramaserie Skins – Hautnah auf E4.

Im Jahr 2009 war er in einer der Hauptrollen im Drama A Single Man, dem Regiedebüt des Modedesigners Tom Ford, zu sehen. 2010 spielte Hoult eine Nebenrolle in dem Film Kampf der Titanen. Nicholas Hoult war 2010 außerdem das Gesicht einiger Werbe-Kampagnen für Kollektionen Tom Fords. 2011 übernahm er die Rolle des Dr. Hank McCoy/Beast im X-Men-Prequel X-Men: Erste Entscheidung sowie 2014 und in deren Fortsetzung X-Men: Zukunft ist Vergangenheit und 2016 in X-Men: Apocalypse. Im Jahr 2013 spielte er die Hauptrollen als Zombie in Warm Bodies und als Jack in Jack and the Giants.

Privat spielt er gerne Basketball und beherrscht die Posaune. Von 2011 bis August 2014 war Hoult mit der US-amerikanischen Schauspielerin Jennifer Lawrence liiert, die er während der Dreharbeiten zu X-Men: Erste Entscheidung kennengelernt hatte.[1][2][3][4]

FilmografieBearbeiten

FilmeBearbeiten

FernsehserienBearbeiten

  • 1996: Casualty (Folge 11x03)
  • 1999: Ruth Rendell Mysteries (Folge 11x9)
  • 2000: The Bill (Folge 16x32)
  • 2001: Magic Grandad (3 Folgen)
  • 2001: Holby City (Folge 3x18)
  • 2001: Doctors (Folge 2x102)
  • 2001: Waking the Dead – Im Auftrag der Toten (Waking the Dead, 2 Folgen)
  • 2001: World of Pub (Folge 1x04)
  • 2002: Murder in Mind (Folge 2x07)
  • 2002: Judge John Deed (Folge 2x04)
  • 2003: Star
  • 2004: Keen Eddie (Folge 1x11)
  • 2007–2008: Skins – Hautnah (Skins, 19 Folgen)
  • 2008: Kommissar Wallander (Wallander, Folge 01x01)
  • 2020: The Great (11 Folgen)

Auszeichnungen und NominierungenBearbeiten

Auszeichnungen:

Nominierungen:

WeblinksBearbeiten

Commons: Nicholas Hoult – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.celebuzz.com/
  2. Jennifer Lawrence ist wieder Single
  3. Jennifer Lawrence: Super glücklich mit Nicholas Hoult
  4. [1]
  5. Phoenix Film Critics Society Awards 2003 (IMDb)
  6. 24th Annual Young Artist Awards
  7. The 8th Critics Choice Awards Winners and Nominees (Memento des Originals vom 26. Dezember 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bfca.org
  8. The official winners and nominees of the Orange British Academy Film Awards in 2010 (Memento des Originals vom 26. Dezember 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bfca.org