Newbury (Massachusetts)

Kleinstadt in Massachusetts, USA

Newbury ist eine Kleinstadt im Essex County des Bundesstaats Massachusetts in den Vereinigten Staaten. Die Einwohnerzahl beträgt 7148 (Stand 2019).

Newbury
Newbury MA Town Hall
Newbury MA Town Hall
Flagge von Newbury
Flagge
Lage in Massachusetts
Newbury (Massachusetts)
Newbury (42° 46′ 0″ N, 70° 50′ 45″W)
Newbury
Basisdaten
Gründung: 1635
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County: Essex County
Koordinaten: 42° 46′ N, 70° 51′ WKoordinaten: 42° 46′ N, 70° 51′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 7.148 (Stand: 2019)
Bevölkerungsdichte: 118,1 Einwohner je km2
Fläche: 68,1 km2 (ca. 26 mi²)
davon 60,5 km2 (ca. 23 mi²) Land
Höhe: 11 m
Postleitzahl: 01951
Vorwahl: +1 351/978
FIPS: 25-45175
GNIS-ID: 0619452
Website: www.townofnewbury.org

GeografieBearbeiten

Newbury liegt entlang des Atlantischen Ozeans und grenzt im Norden an Newburyport, im Nordwesten an West Newbury, im Westen an einen kleinen Teil von Groveland, im Südwesten an Georgetown und im Süden an Rowley. Das Zentrum von Newbury liegt 32 Meilen (51 km) nord-nordöstlich von Boston.

Die Interstate 95 führt durch den westlichen Teil der Stadt, wobei zwei Ausfahrten den Zugang zur Stadt ermöglichen. Die U.S. Route 1, lokal bekannt als Newburyport Turnpike, führt von Norden nach Süden durch die Mitte der Stadt, und der nördlichste Teil der Massachusetts Route 1A führt durch den Osten der Stadt.

GeschichteBearbeiten

Newbury Plantation wurde im Jahr 1635 besiedelt und gegründet. Rev. Thomas Parker und sein Cousin Rev. James Noyes führten zusammen mit dessen Bruder Nicholas eine Gruppe von etwa 100 Pionieren aus Wiltshire, England, an. Sie segelten von der Themse an Bord des Schiffes Mary and John und landeten 1634 zuerst in Agawam (heute Ipswich). Im nächsten Frühjahr kamen sie am Quascacunquen River, dem heutigen Parker River, an. Ein Gedenkstein markiert die Stelle, an der Nicholas Noyes als erster der neuen Siedler in Newbury, benannt nach der Stadt Newbury in Berkshire an Land sprang. Der Ort war einst ein Dorf der Pawtucket-Indianer gewesen, die hier jagten, fischten oder Landwirtschaft betrieben. Viele Siedler taten dies ebenfalls. Newbury umfasste ursprünglich Newburyport, das 1764 gegründet wurde, und West Newbury, das 1819 gegründet wurde.

Die Eisenbahn kam 1850 in die Gemeinde und beförderte nicht nur Fracht, sondern auch Touristen, wodurch sich die nahe gelegene Plum Island zu einem viktorianischen Badeort entwickelte. Zurück auf dem Festland wurde 1878 in einem großen Feld Silber entdeckt, und die Chipman Silver Mine nahm ihren Betrieb auf, bis sie 1925 endgültig geschlossen wurde. Bis 1905 hatte sich die Wirtschaft jedoch wieder auf die Landwirtschaft verlagert, und Newbury wurde zu einem Lieferanten von Eiern, Milch und Geflügel. Die Stadt ist heute hauptsächlich ein Wohngebiet mit vielen Beispielen alter Architektur.

DemografieBearbeiten

Laut einer Schätzung von 2019 leben in Newbury 7148 Menschen. Die Bevölkerung teilt sich im selben Jahr auf in 93,7 % Weiße, 1,0 % Afroamerikaner, 1,6 % Asiaten und 1,2 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 3,0 % der Bevölkerung aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 101.87 US-Dollar und die Armutsquote bei 8,9 %.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1900 1601
1910 1482 −7,4 %
1920 1303 −12,1 %
1930 1530 17,4 %
1940 1599 4,5 %
1950 1994 24,7 %
1960 2519 26,3 %
1970 3804 51 %
1980 4529 19,1 %
1990 5623 24,2 %
2000 6717 19,5 %
2010 6666 −0,8 %
Quelle: US Census Bureau

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Newbury – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: Newbury town, Essex County, Massachusetts. Abgerufen am 4. April 2021 (englisch).