Neverice

Gemeinde in der Slowakei
Neverice
Wappen Karte
Wappen fehlt
Neverice (Slowakei)
Neverice
Basisdaten
Staat: Slowakei Slowakei
Kraj: Nitriansky kraj
Okres: Zlaté Moravce
Region: Nitra
Fläche: 5,960 km²
Einwohner: 714 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte: 120 Einwohner je km²
Höhe: 180 m n.m.
Postleitzahl: 951 72
Telefonvorwahl: 0 37
Geographische Lage: 48° 22′ N, 18° 16′ OKoordinaten: 48° 22′ 2″ N, 18° 16′ 13″ O
Kfz-Kennzeichen: ZM
Kód obce: 500593
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Milan Kováč
Adresse: Obecný úrad Neverice
Hlavná 119
951 72 Neverice
Webpräsenz: www.neverice.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Neverice (deutsch Nüweritz, ungarisch Néver)[1] ist eine Gemeinde im Westen der Slowakei mit 714 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2020), die zum Kreis Okres Zlaté Moravce, einem Teil des Nitriansky kraj, gehört.

GeographieBearbeiten

 
Kirche im Ort

Die Gemeinde befindet sich im Nordteil des Hügellands Žitavská pahorkatina im breiten Tal der Drevenica im Einzugsgebiet der Žitava. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 180 m n.m. und ist 10 Kilometer von Zlaté Moravce sowie 20 Kilometer von Nitra entfernt.

Nachbargemeinden sind Ladice im Norden, Sľažany im Osten, Beladice im Süden und Jelenec im Westen.

GeschichteBearbeiten

Neverice wurde zum ersten Mal 1156 als Neuerci schriftlich erwähnt. 1275 war das damals Niuer benannte Dorf Teil des Guts des Graner Erzbistums, 1424 der erzbischöflichen Prädialisten. 1828 zählte man 65 Häuser und 420 Einwohner.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Bars liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei.

BevölkerungBearbeiten

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Neverice 670 Einwohner, davon 607 Slowaken, acht Magyaren, drei Tschechen, zwei Russen sowie ein Deutscher und ein Einwohner anderer ethnischer Herkunft. 48 Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

534 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, 25 Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B. sowie jeweils ein Einwohner zu den Zeugen Jehovas, zur griechisch-katholischen Kirche und zur orthodoxen Kirche; ein Einwohner gab eine andere Konfession an. 47 Einwohner waren konfessionslos und bei 60 Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2]

BauwerkeBearbeiten

  • römisch-katholische Stephanskirche aus dem 12. Jahrhundert. Die ursprünglich im romanischen Stil gestaltete Kirche wurde im 15. Jahrhundert umgebaut und 1760 im gemischten barock-klassizistischen Stil gestaltet
  • Renaissance-Schloss aus dem 17. Jahrhundert

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Slovenské slovníky: Názvy obcí Slovenskej republiky (Majtán 1998)
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Neverice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien