Neuromorphic Engineering

Neuromorphic Engineering (engl.) ist eine neue interdisziplinäre Richtung biologisch inspirierter Physik, Mathematik, Informatik und Ingenieurwissenschaften zur Entwicklung neuraler Systeme und der Verbesserung der künstlichen Intelligenz. Dies dient der Entwicklung von Anwendungen wie dem maschinellen Sehen, „head-eye systems“, maschinellem Hörverstehen, sowie autonomen Robotern.

ForschungsschwerpunkteBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Scientists create tiny devices that work like the human brain (en). In: The Independent, 20. April 2020. Abgerufen am 17. Mai 2020. 
  2. Researchers unveil electronics that mimic the human brain in efficient learning (en). In: phys.org. Abgerufen am 17. Mai 2020. 
  3. Tianda Fu, Xiaomeng Liu, Hongyan Gao, Joy E. Ward, Xiaorong Liu, Bing Yin, Zhongrui Wang, Ye Zhuo, David J. F. Walker, J. Joshua Yang, Jianhan Chen, Derek R. Lovley, Jun Yao: Bioinspired bio-voltage memristors. In: Nature Communications. 11, Nr. 1, 20. April 2020, S. 1861. bibcode:2020NatCo..11.1861F. doi:10.1038/s41467-020-15759-y. PMID 32313096. PMC 7171104 (freier Volltext).