Hauptmenü öffnen

Neußen ist ein Ortsteil der Stadt Belgern-Schildau im Landkreis Nordsachsen in Sachsen.

Neußen
Koordinaten: 51° 26′ 53″ N, 13° 6′ 52″ O
Höhe: 127 m ü. NN
Einwohner: 261 (9. Mai 2011)[1]
Eingemeindung: 1. Januar 1999
Eingemeindet nach: Belgern
Postleitzahl: 04874
Vorwahl: 034224
Neußen (Sachsen)
Neußen

Lage von Neußen in Sachsen

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

 
Kirche

Neußen liegt südöstlich von Belgern und ist über die Staatsstraße 30 erreichbar. Die Gemarkung wird von Wäldern der Dahlener Heide nördlich und westlich begrenzt.

GeschichteBearbeiten

Das Straßendorf Neußen wurde 1004 erstmals urkundlich erwähnt. Mit dem Ortsnamen Nisene wurde das Dorf 1251 genannt.

1387 übertrug Mgf. Wilhelm von Meißen dem Kloster Buch das Dorf Nizsen mit beiden Gerichten und dem Kirchlehen, aufgelassen von Christofel von Maltitz auf Cavertitz.[2] Weiter verzichtet sein Neffe Hans von Korbicz auf das Kirchlehen zu Nysen.[3] Schließlich folgt noch die eigentliche Verkaufsurkunde von Nysen mit der Bestätigung der Bezahlung von 180 Schock Groschen[4] und die Zusicherung der gewere und Nennung der Gewährsleute.[5] Der Verkauf wird noch mehrfach bestätigt. 1551 gehört Neußen zum Amt Torgau.

Schon 1768 wurde Neußen mit dem jetzigen Namen geführt. Die übergeordnete Behörde saß seit 1529 in Torgau. 679 Hektar umfasste die Gewannflur, die von Bauern bewirtschaftet wurde.[6]

Entwicklung der EinwohnerzahlBearbeiten

Jahr Einwohnerzahl[6]
1551 26 besessene Mann, 1 Gärtner, 26 Inwohner, 30 ½ Hufen
1747 30 besessene Mann, 1 Gärtner, 10 Häusler, 24 Hufen
1818 317
1880 405
Jahr Einwohnerzahl
1895 389
1910 373
1925 450
1939 398
Jahr Einwohnerzahl
1946 566
1950 554
1964 378
1990 302

WeblinksBearbeiten

  Commons: Neußen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Neußen im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kleinräumiges Gemeindeblatt für Belgern-Schildau, Stadt. (PDF; 795 kB) Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, September 2014, abgerufen am 30. Mai 2015.
  2. Originalurkunde SHStA Dresden: 10001, Ältere Urkunden, Nr. 4589. Druck bei Schöttgen, Codex Diplomaticus Monasterii Buch, als Nr. 211.
  3. Damit ist eine Kirche nachgewiesen. Originalurkunde SHStA Dresden: 10001, Ältere Urkunden, Nr. 4588. Druck bei Schöttgen, Codex Diplomaticus Monasterii Buch, als Nr. 210.
  4. Originalurkunde SHStA Dresden: 10001, Ältere Urkunden, Nr. 4597. Druck bei Schöttgen, Codex Diplomaticus Monasterii Buch, als Nr. 212.
  5. Originalurkunde SHStA Dresden: 10001, Ältere Urkunden, Nr. 4598. Druck bei Schöttgen, Codex Diplomaticus Monasterii Buch, als Nr. 213.
  6. a b Neußen im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen