Nesodden

Kommune in Norwegen

Nesodden ist eine Kommune in Viken (Norwegen) und hat 19.805 Einwohner (Stand 1. Januar 2021). Verwaltungssitz ist der Ort Varden. Die Bewohner der Gemeinde werden Nesodding genannt.

Wappen Karte
Wappen der Kommune Nesodden
Nesodden (Norwegen)
Nesodden
Nesodden
Basisdaten
Kommunennummer: 3023
Provinz (fylke): Viken
Verwaltungssitz: Varden
Koordinaten: 59° 48′ N, 10° 39′ OKoordinaten: 59° 48′ N, 10° 39′ O
Fläche: 61,46 km²
Einwohner: 19.805 (1. Jan. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 322 Einwohner je km²
Sprachform: Bokmål
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Truls Wickholm (Ap) (2019)
Lage in der Provinz Viken
Lage der Kommune in der Provinz Viken

GeographieBearbeiten

Nesodden liegt auf der gleichnamigen Halbinsel, begrenzt durch den Oslofjord auf der Westseite und dem Bunnefjord auf der Ostseite, etwa sieben Kilometer südlich von Oslo. Des Weiteren gehören kleinere Inseln wie Steilene, Ildjernet und Langøyene zum Kommunengebiet. Während das Land an der Küste steil abfällt, ist das Terrain im Inneren der Halbinsel eher hügelig. Höchster Punkt der Kommune ist der Toåsen mit 215 moh.

Von 1995 auf 2005 stieg die Bevölkerungszahl um 16 Prozent an. Die Gegend im Norden und im Westen der Kommune ist am dichtesten besiedelt, weitere Ansiedlungen liegen mit Torvik im Osten sowie mit Fagerstrand im Süden.

Über eine Personen-Fährverbindung ist Nesodden mit der Innenstadt von Oslo verbunden. Die Entfernung auf dem Landweg nach Oslo beträgt etwa 47 Straßenkilometer.

GeschichteBearbeiten

Vor der Regionalreform in Norwegen gehörte Nesodden dem ehemaligen Fylke Akershus an. Im Rahmen der Reform ging Akershus zum 1. Januar 2020 in die neu geschaffene Provinz Viken über.

In der Kommune befindet sich die Nesodden kirke, eine romanische Steinkirche aus dem zwölften Jahrhundert. Sie ist als Kulturdenkmal geschützt.[2]

WirtschaftBearbeiten

Über die Hälfte der Einwohner Nesoddens arbeitet außerhalb der Gemeindegrenzen, davon der Großteil in der norwegischen Hauptstadt Oslo.[3] Das Krankenhaus Sunnaas sykehus ist nach der Nesodden Kommune der zweitgrößte Betrieb und bietet Rehabilitierungsmaßnahmen für schwer verletzte Patienten. Sowohl die industrielle wie auch die landwirtschaftliche Produktion ist in der Kommune kaum ausgeprägt.

WappenBearbeiten

Das seit 1986 offizielle Wappen von Nesodden zeigt eine silberne Spitze auf blauem Hintergrund. Es soll die Halbinsel zwischen den beiden Fjorden darstellen.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 07459: Alders- og kjønnsfordeling i kommuner, fylker og hele landets befolkning (K) 1986 – 2021 Statistisk sentralbyrå. 23. Februar 2021 (norwegisch)
  2. Svein Askheim: Nesodden kirke. In: Store norske leksikon. 25. Januar 2020 (snl.no [abgerufen am 22. Februar 2020]).
  3. Om Nesodden kommune. Kommune Nesodden, abgerufen am 22. Februar 2020 (norwegisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Nesodden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien