Hauptmenü öffnen
Nepal Government Railway
Nepal Government Railway in den 1950er Jahren
Nepal Government Railway in den 1950er Jahren
Streckenlänge:47 km
Spurweite:762 mm (Schmalspur)

Die Nepal Government Railway (NGR) war eine von 1927 bis 1965 von der nepalesischen Regierung betriebene 47 km lange Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 762 mm (2 Fuß 6 Zoll) von Amlekhganj in Nepal nach Raxaul in Indien.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Bereits 1923 hatte J. V. Collier vom Indian Forest Service eine schmalspurige Waldeisenbahn bauen lassen, um nepalesisches Holz nach Indien zu exportieren. Collier war von Nepals Premierminister Chandra Shamsher Jang Bahadur Rana beauftragt worden, die Forstverwaltung in Nepal zu leiten. Im Winter 1924 führten Martin & Co. aus Kalkutta eine Vermessung durch, wie eine Schmalspurbahn von der Grenze in nördlicher Richtung nach Bichako (Amlekhganj) gebaut werden könne.[3]

Der Bau begann 1926, und bereits am 16. Februar 1927 konnte die Nepal Government Railway eröffnet werden.[4] Auf der Strecke wurden 7 Dampflokomotiven, insbesondere Garratt-Dampflokomotiven von Beyer, Peacock and Company aus Großbritannien, 12 Personenwagen und 82 Güterwagen eingesetzt.[5][6]

Die Bahnstrecke von Amlekhganj nach Raxaul war für eine lange Zeit, bis parallel dazu eine Straße gebaut wurde, die einzige Verbindung von der Hauptstadt Kathmandu nach Indien. Von Kathmandu wanderten die Reisenden zu Fuß über die Berge und nahmen dann einen Lastwagen nach Amlekhganj, von wo aus sie den Zug nach Indien besteigen konnten. Der Fußmarsch wurde erst überflüssig, nachdem der Tribhuvan-Highway von Kathmandu nach Amlekhganj 1956 fertiggestellt wurde. Der erste planmäßige, tägliche Bus-Verkehr begann 1959 durch das privat geführte Unternehmen Nepal Transport Service.[7][8]

SchließungBearbeiten

Die Nepal Government Railway war bis 1965 in Betrieb, als sie durch eine neue Fernstraße überflüssig wurde.[9] Daraufhin wurde sie 1965 stillgelegt.

FilmaufnahmenBearbeiten

Die Nepal Government Railway wird in den Anfangsszenen des ersten nepalesischen Films Aama ("Mutter") gezeigt, der durch die nepalesische Regierung gedreht und 1964 veröffentlicht wurde. Er zeigt wie ein verzweifelter kleiner Junge das Dorf verlässt, um Geld zu verdienen und die Qual seiner arme, verwitweten Mutter zu lindern. Nachdem er Jahre als Gurkha-Soldat in einer fremden Armee gedient hatte, kehrte als erwachsener, junger Mann mit der Nepal Government Railway nach Hause zurück, aber nur um festzustellen, dass seine Mutter gestorben ist. Die Ältesten des Dorfes überreden ihn, im Dorf zu bleiben und der Gemeinschaft zu dienen, und wiederholen mehrfach das Sprichwort: "Der Dienst am Vaterland ist ebenso tugendhaft wie der Dienst an der Mutter".

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. United States Department of Commerce, Bureau of Foreign and Domestic Commerce: Commerce Reports Nos.14-26. Volume 2 1927, S. 148 (Abgerufen am 26. Juli 2013).
  2. H.W. Tilman: Nepal Himalaya 1952, S. 9 (Abgerufen am 26. Juli 2013).
  3. Perceval Landon: Nepal. Constable and Co. Ltd., London 1928, S. 197, 201 (Abgerufen am 20. September 2013).
  4. Sir Charles Umpherston Aitchison: A Collection of Treaties, Engagements and Sanads Relating to India and Neighbouring Countries, Volume 14. Government of India Central Publication Branch, 1929, S. 47 (Abgerufen am 29. Juli 2013).
  5. Railroads. The Library of Congress. 22. März 2011. Abgerufen am 26. Juli 2013.
  6. Garratt Locomotives produced by Beyer Peacock. Abgerufen am 29. Juli 2013.
  7. Kamal Ratna Tuladhar: Nepal took the bus half a century ago. In: The Kathmandu Post, 26. September 2008. Abgerufen im 27. Juli 2013. 
  8. Surya Bahadur Shrestha: Railway Development In Nepal. In: The Rising Nepal. Abgerufen im 27. Juli 2013. 
  9. A National Transport System for Nepal. World Bank, Washington, D.C. Juni 1965, S. 22 (Abgerufen am 25. Mai 2014).

Koordinaten: 27° 16′ 31,09″ N, 84° 59′ 22,94″ O