Nemzeti Bajnokság 1911/12

ungarische Fußballliga

Die Nemzeti Bajnokság 1911/12 war die elfte Spielzeit in der Geschichte der höchsten ungarischen Fußballliga. Meister wurde zum siebenten Mal Ferencváros Budapest.

Nemzeti Bajnokság 1911/12
Meister Ferencváros Budapest
Pokalsieger MTK Budapest
Absteiger III. Kerületi TVE
Mannschaften 10
Spiele 90
Tore 330  (ø 3,67 pro Spiel)
Torschützenkönig Imre Schlosser
(Ferencváros Budapest)
Nemzeti Bajnokság 1910/11
Osztályú Bajnokság II 1911/12 ↓

Osztályú BajnokságBearbeiten

An der Meisterschaft konnten nur Mannschaften aus Budapest teilnehmen.

ModusBearbeiten

Die Saison wurde mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage keinen Punkt. Der Letztplatzierte musste am Saisonende absteigen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Ferencváros Budapest (M)  18  14  2  2 074:170 4,35 30:60
 2. MTK Budapest (P)  18  9  4  5 038:220 1,73 22:14
 3. Budapesti AK 1  18  8  4  6 036:360 1,00 20:16
 4. Magyar AC Budapest  18  8  3  7 037:390 0,95 19:17
 5. Terézvárosi TC  18  7  3  8 024:430 0,56 17:19
 6. Törekvés SE  18  7  2  9 025:250 1,00 16:20
 7. Nemzeti SC  18  7  2  9 026:390 0,67 16:20
 8. Budapesti TC  18  6  3  9 029:300 0,97 15:21
 9. 33 FC Budapest  18  5  3  10 016:340 0,47 13:23
10. III. Kerületi TVE (N)  18  5  2  11 025:450 0,56 12:24

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Torquotient

  • Meister 1911/12
  • Absteiger in die Osztályú Bajnokság
  • (M) Ungarischer Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Neuaufsteiger aus der Nemzeti Bajnokság II
    1 Budapest-Csepeli AK änderte seinen Namen in Budapesti AK.

    Vidéki BajnokságBearbeiten

    Die Mannschaften außerhalb Budapests ermittelten in sieben regionalen Gruppen die Teilnehmer der Endrunde in Budapest. Gruppensieger wurden Bácska Szabadkai AC (Gruppe Süd), Pécsi AC (Gruppe Donau), Kassai AC (Gruppe Nord), Kolozsvári KASK (Gruppe Ost), Debreceni TE (Gruppe Mittelungarn), Tatabányai SC (Gruppe West) und Monori SE (Gruppe Pest-Land). Sieger der Landmeisterschaft wurde Tatabányai SC:

      Viertelfinale Halbfinale Finale
                               
      O Kolozsvári KASK 4        
    S Bácska Szabadkai AC 2  
    O Kolozsvári KASK 4
      N Kassai AC 2  
    N Kassai AC
    0 spielfrei  
    O Kolozsvári KASK 1
      W Tatabányai SC 9
    W Tatabányai SC 5    
    D Pécsi AC 2  
    W Tatabányai SC 4
      P Monori SE 1  
    P Monori SE 2
      M Debreceni TE 0  

    EndspielBearbeiten

    Das Endspiel um die gesamt-ungarische Meisterschaft zwischen Ferencváros Budapest und Tatabányai SC wurde nicht ausgetragen.

    WeblinksBearbeiten