Nelly Korda

US-amerikanische Golferin

Nelly Korda (* 28. Juli 1998 in Bradenton, Florida) ist eine US-amerikanische Golferin.

Nelly Korda
Nelly Korda (2019)
Personalia
Nation: Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 2016
Derzeitige Tour: LPGA Tour
Turniersiege: 9
Majorsiege: 1 (2021)

Sie spielt seit 2017 auf professioneller Ebene Golf in der LPGA Tour, wo sie seither neun Turniersiege innerhalb dieser Tour gewinnen konnte. Korda gewann 2021 das olympische Golfturnier im Dameneinzel und wurde die dritte Olympiasiegerin in diesem Wettbewerb.

LebenBearbeiten

Korda ist die Tochter der ehemaligen tschechischen Profitennisspieler Petr Korda und Regina Rajchrtová. Auch ihr jüngerer Bruder Sebastian ist Tennisspieler, während ihre ältere Schwester Jessica seit 2011 als Golfspielerin auf der LPGA Tour unterwegs ist.

Nelly Korda begann als Amateurspielerin. 2013 schaffte sie den Cut bei den U.S. Women’s Open. 2016 begann sie ihre Karriere als Profispielerin auf der Symetra Tour. Die dabei erzielten Resultate erlaubten es ihr, ein Jahr später auf der LPGA Tour zu debütieren. 2018 gewann sie in Taoyuan auf Taiwan ihren ersten Tourtitel.

Am 27. Juni 2021 gewann sie mit der LPGA Championship erstmals ein Majorturnier. Es fand auf dem Gelände des Atlanta Athletic Club in Johns Creek statt. In der Finalrunde gelang Korda ein 4-unter 68 und sie gewann mit einer Differenz von drei Schlägen vor Lizette Salas. Mit diesem Sieg wurde Korda die Weltranglistenerste im Damengolf.[1]

Im olympischen Golfturnier auf dem Kasumigaseki Country Club bei Tokio schuf sie sich am zweiten von vier Tagen mit -13 eine komfortable Ausgangslage. Die Führung konnte die US-Amerikanerin in der Folge behaupten. Sie siegte zwei Tage später mit insgesamt 267 Schlägen, was 17 unter Par bedeutete.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Nelly Korda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten