Die Neckarpri GmbH ist eine staatliche Beteiligungsgesellschaft. Sie gehört vollständig dem Land Baden-Württemberg und wurde einzig zu dem Zweck der Beteiligung an dem Energie- und Kommunikationszonzern EnBW gegründet. Neckarpri hält 45,01 Prozent der Aktien des Konzerns. Seit seiner Gründung Ende 2010 schließt das Unternehmen jährlich mit Verlusten ab und wird seit dem durch Zuschüsse des Landes vor der Insolvenz bewahrt. Geschäftsführer ist der Ministerialdirektor im Finanzministerium Jörg Krauss.

Im Dezember 2010 veranlasste der damalige Baden-Württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) den Einstieg des Landes bei dem Energiekonzern EnBW. Das Land Baden-Württemberg übernahm mittels der dafür gegründeten Neckarpri die Beteiligung von 45,01 Prozent der Électricité de France (EDF) an der EnBW.[1] Erster Geschäftsführer wurde Staatsminister Helmut Rau (CDU). Der damalige Kaufpreis für die 112,5 Mio. Aktien betrug 5,25 Mrd. Euro. Der Betrag wurde zur Gänze über einen Kredit finanziert. Die Rendite sollten laut Mappus wesentlich höher sein, als die Zinsbelastung. Diese Vorhersage erwies sich seit dem ersten Geschäftsabschluss als falsch. Das Land Baden-Württemberg gleicht seither mittels Zuschüssen die Verluste der Neckarpri aus.[2] Diese betrugen bis ca. 2017 jährlich rund 100 Millionen Euro. Die juristische und politische Aufarbeitung ist Teil der sogenannten EnBW-Affäre.

Der Wert der Anteile des Landes Baden-Württemberg an EnBW erhöhte sich 2017 seit Jahren erstmals wieder leicht. Das gehaltene Aktienpaket war 2017 rund 3,5 Milliarden Euro wert – etwa 800 Millionen Euro mehr als im Vorjahr 2016. Der Wertverlust für das Land reduzierte sich damit erstmals von 2,57 auf 1,75 Milliarden Euro.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.steuerzahler.de/presse/detail/117-mio-euro-verlust-bei-der-neckarpri/
  2. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bilanz-der-enbw-firma-neckarpri-mappus-rechnung-geht-nicht-auf.64f531fb-02e7-4092-8c38-e70dadc77ffa.html
  3. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bilanz-der-landesfirma-neckarpri-enbw-aktien-des-landes-wieder-mehr-wert.fe9f2691-7eec-4984-96fb-2a041899d793.html