Hauptmenü öffnen

Nazarius (Heiliger)

römischer Legionär, Märtyrer, Heiliger
Der hl. Nazarius zu Pferde, Fresko in der Abbazia dei Santi Nazario e Celso, Piemont, Italien

Nazarius war ein römischer Soldat, der zum Christentum übertrat und mit seinem Schüler Celsus in Gallien und Italien wirkte. Infolge der diokletianischen Christenverfolgung starben beide wohl um 304 den Märtyrer­tod.

Nazarius ist der Schutzpatron von Nazariuskirchen sowie des Klosters Lorsch und seiner Besitzungen, in dem seine Gebeine und Reliquien seit dem 8. Jahrhundert aufbewahrt werden. Sein Zeichen ist das Schwert. Zahlreiche der im Lorscher Codex dokumentierten Schenkungen an das Kloster Lorsch sind in den Urkunden als Zuwendungen an den Märtyrer Nazarius oder dem Heiligen Nazarius geweiht formuliert.[1]

In Ober-Roden, einem Stadtteil von Rödermark in Hessen, ist die katholische Kirche dem heiligen Nazarius geweiht und das Ortswappen zeigt das genannte Schwert.

Nach dem Heiligen sind die westfranzösische Hafenstadt Saint-Nazaire und andere Städte in Frankreich und Kanada benannt.

Inhaltsverzeichnis

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Heiliger Nazarius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Minst, Karl Josef [Übers.]: Lorscher Codex (Band 4), Urkunden 2000 ff. In: Heidelberger historische Bestände – digital. Universitätsbibliothek Heidelberg, S. 15, abgerufen am 18. November 2016.