NawaRo Straubing

NawaRo Straubing ist die Volleyball-Mannschaft der FTSV Straubing, die in der Bundesliga spielt.

NawaRo Straubing
Deutscher Volleyball-Verband
Vereinsdaten
Adresse Theresienplatz 33, 94315 Straubing
Volleyball-Abteilung
Liga Bundesliga
Spielstätte Turmair-Volleyballarena
Trainer Benedikt Frank
Co-Trainer Marc d'Andrea
letzte Saison 8. Platz Bundesliga
Stand: 30. April 2020

TeamBearbeiten

Der Kader für die Saison 2020/21 besteht aus folgenden Spielerinnen.

Kader – Saison 2020/21
Name Nr. Nation Größe Geburtsdatum Position im Verein seit Vertrag bis
Sophie Dreblow 16 Deutschland  Deutschland 1,68 m 9. Juli 1998 L 2018[1] 2021[1]
Magdalena Gryka 18 Deutschland  Deutschland 1,76 m 28. März 1994 Z 2019[2] 2021[3]
Marie Hänle 15 Deutschland  Deutschland 1,87 m 8. Sep. 2002 D 2020[4] 2021[4]
Annegret Hölzig 11 Deutschland  Deutschland 1,83 m 29. Mai 1997 AA 2020[5] 2021[5]
Valbona Ismaili 7 Deutschland  Deutschland 1,80 m 24. Feb. 2003 AA 2018[6] 2021[6]
Elisabeth Kettenbach 10 Deutschland  Deutschland 1,75 m 28. Jan. 2001 Z 2020[7] 2021[7]
Kjersti Norveel 9 Norwegen  Norwegen 1,84 m 15. März 1996 MB 2020[8] 2021[8]
Claudia Provaroni 2 Italien  Italien 1,81 m 14. Mai 1998 AA 2020[9] 2021[9]
Iris Scholten 17 Niederlande  Niederlande 1,91 m 15. Nov. 1999 D 2020[10] 2021[10]
Janna Schweigmann 13 Deutschland  Deutschland 1,90 m 13. Apr. 2002 MB 2020[11] 2021[11]
Sandra Szabóová 12 Slowakei  Slowakei 1,89 m 22. Juli 1996 MB 2020[12] 2021[12]

Positionen: AA = Annahme/Außen, D = Diagonal, L = Libero, MB = Mittelblock, Z = Zuspiel

Neuzugänge 2020
Spielerin bisheriger Verein
Marie Hänle Allianz MTV Stuttgart[4]
Annegret Hölzig SC Potsdam[5]
Elisabeth Kettenbach SV Lohhof[7]
Kjersti Norveel Long Beach State University[8]
Claudia Provaroni Cuore Di Mann Cutrofiano[9]
Iris Scholten Rote Raben Vilsbiburg[10]
Janna Schweigmann Allianz MTV Stuttgart[11]
Sandra Szabóová VBC Chamalières[12]
Abgänge 2020
Spielerin neuer Verein
Lena Große Scharmann Allianz MTV Stuttgart[13]
Lisa Izquierdo Karriereende[14]
Lisanne Meis VfB Suhl Lotto Thüringen[15]
Julia Schaefer Karriereende[16]
Oda Løvø Steinsvåg unbekannt
Ragni Steen Knudsen Tromsø BK[17]
Celin Stöhr Karriereende[18]
Tionna Williams unbekannt

Der Chef-Trainer ist Benedikt Frank. Sein Assistent ist Marc d'Andrea. Andreas Wallner arbeitet als Scout. Patrick Fränzel ist als Physiotherapeut tätig.

GeschichteBearbeiten

Ende der 1990er Jahre schlossen sich die Frauen des VC Straubing dem FTSV an und starteten gemeinsam in der Regionalliga Südost. Fast im Durchmarsch erreichten die Frauen 2005/06 die 2. Bundesliga. Seit dieser Saison organisiert und verantwortet den Spielbetrieb die FTSV Volleyball GmbH unter der Geschäftsführung von Albert Riedle und seit 2009 auch mit Heiko Koch[19], der seitdem die operativen Geschäfte organisiert und als Manager aktiv ist und verantwortlich für Sponsorenakquise und -Betreuung.

Im Mai 2011 gelang der Wiederaufstieg in die 2. Liga.[20] In der Saison 2011/12 erreichte das Team um Trainer Mathias Eichinger und nach dessen Entlassung Interimstrainer Heiko Koch einen 11. Platz.

Vor der Saison 2012/13 erfolgte die Umbenennung der 1. Mannschaft in „NawaRo Straubing“[21] als Bekenntnis zur Region – insbesondere Straubing, der Stadt der Nachwachsenden Rohstoffe. Neuer Trainer wurde im November 2012 Andreas Urmann.[22] Der gebürtige Chemnitzer trainierte zuvor bei seinem Heimatclub Fighting Kangaroos Chemnitz in der 2. Liga. Die Straubingerinnen belegten am Saisonende Platz Sechs.

In der Saison 2013/14 wurde NawaRo Straubing Meister der 2. Bundesliga Süd, verzichtete aber aus wirtschaftlichen Gründen auf den Aufstieg. Nach der erneuten Meisterschaft 2014/15 stieg NawaRo in die Erste Bundesliga auf, belegte dort 2015/16 nach Punktabzug wegen fehlenden Wirtschaftlichkeitsnachweises einen Abstiegsplatz und musste für die Spielbetriebsgesellschaft im März 2016 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragen.

Im März 2016 wurde die NawaRo Spielbetriebs Unternehmensgesellschaft gegründet, die mit der Fortführung des Spielbetriebs in der Volleyball-Bundesliga beauftragt wurde. In der Saison 2016/17 trat NawaRo Straubing in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Frauen an und erreichte den dritten Tabellenplatz. Die folgende Spielzeit beendete Straubing auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem VC Printus Offenburg. Da Offenburg auf den Aufstieg in das Volleyball-Oberhaus verzichtete, kehrt NaWaRo Straubing zur Saison 2018/19 in die 1. Volleyball-Bundesliga zurück.[23]

Weitere MannschaftenBearbeiten

Aktuell hat der FTSV Straubing neben NawaRo Straubing drei weitere Frauenmannschaften (Regionalliga, Bezirksliga und Bezirksklasse) sowie zahlreiche Jugendmannschaften am Start.

Seit Juli 2013 ist Straubing bayerischer Volleyball-Leistungsstützpunkt.[24]

WebsiteBearbeiten

Commons: NawaRo Straubing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b „Ich freue mich riesig auf die Heimspiele und den bayerischen Dialekt“. NawaRo Straubing, 19. Mai 2020, abgerufen am 24. Mai 2020.
  2. "Vollblut-Zockerin": Magdalena Gryka wechselt zu NawaRo. Idowa, 27. Juni 2019, abgerufen am 17. Mai 2020.
  3. Kapitän Magda Gryka bleibt an Bord. NawaRo Straubing, 7. Mai 2020, abgerufen am 17. Mai 2020.
  4. a b c Ulmer Spatz Marie Hänle flattert nach Straubing. NawaRo Straubing, 24. Juni 2020, abgerufen am 26. Juni 2020.
  5. a b c Erster NawaRo-Neuzugang fix: Anne Hölzig kommt. Idowa, 25. Mai 2020, abgerufen am 25. Mai 2020.
  6. a b NawaRos Zwischenfazit: "Der richtige Schritt". Idowa, 9. Januar 2019, abgerufen am 23. September 2019.
  7. a b c Bayerisches Zuspieltalent Elisabeth Kettenbach kommt zu NawaRo. NawaRo Straubing, 15. Juni 2020, abgerufen am 18. Juni 2020.
  8. a b c Energiebündel Kjersti Norveel komplettiert NawaRo-Kader. NawaRo Straubing, 23. September 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.
  9. a b c Italienerin Claudia Provaroni wagt Sprung über die Alpen. NawaRo Straubing, 9. Juli 2020, abgerufen am 9. Juli 2020.
  10. a b c Von der Vils an die Donau. NawaRo Straubing, 18. Juni 2020, abgerufen am 18. Juni 2020.
  11. a b c Weiteres Stuttgarter Talent im NawaRo-Trikot. NawaRo Straubing, 29. Juni 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.
  12. a b c Slowakische Nationalspielerin Sandra Szaboova kommt. NawaRo Straubing, 30. Juli 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.
  13. Lena Große Scharmann macht nächsten Karriere-Schritt. NawaRo Straubing, 5. Mai 2020, abgerufen am 17. Mai 2020.
  14. Frauen-Bundesliga: Wechselbörse. Volleyball-Magazin, abgerufen am 21. Oktober 2020.
  15. Suhls Volleyballerinnen stellen erste Weichen für die Saison 2020/21. VfB 91 Suhl, 14. Mai 2020, abgerufen am 17. Mai 2020.
  16. Der Körper spielt nicht mehr mit - Julia Schaefer beendet Karriere. NawaRo Straubing, 9. April 2020, abgerufen am 17. Mai 2020.
  17. Landslagsspiller Ragni (25) går fra profftilværelse i Tyskland til amatørkontrakt og gullkamp i Tromsø. Aftenposten, 19. August 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020 (norwegisch).
  18. Prioritäten verschoben: Celin Stöhr beendet Karriere. Idowa, 5. September 2020, abgerufen am 21. Oktober 2020.
  19. FTSV Volleyball GmbH jetzt mit Doppelspitze. Idowa, 27. November 2009.
  20. FTSV Straubing schafft Aufstieg in 2. Liga Wochenblatt Straubing, 15. Mai 2011.
  21. Neuer Name als Bekenntnis zur Region Website NawaRo Straubing, 11. Mai 2012.
  22. NawaRo Straubing verpflichtet neuen Trainer. idowa, 28. November 2012.
  23. pm: Lizenzierung mit „moderaten Auflagen“: NawaRo Straubing bekommt grünes Licht für die Volleyball-Bundesliga. (wochenblatt.de [abgerufen am 7. September 2018]).
  24. Straubing wird Leistungsstützpunkt des BVV. Website NawaRo Straubing, 12. Juli 2013.