Hauptmenü öffnen

Naval Air Station Point Mugu ist die frühere Bezeichnung eines ehemaligen Raketenstartplatzes und heutigen Militärflugplatzes der US-Marine. Point Mugu liegt an der Westküste der Vereinigten Staaten in Kalifornien nahe Oxnard, ca. 80 km west-nord-westlich von Los Angeles. Der Stützpunkt bildet seit 2000 zusammen mit einer benachbarten Pioniereinheit die Naval Base Ventura County.

Naval Base Ventura County
Naval Air Station Point Mugu
NTD - FAA airport diagram.gif
Kenndaten
ICAO-Code KNTD
IATA-Code NTD
Koordinaten

34° 7′ 13″ N, 119° 7′ 16″ WKoordinaten: 34° 7′ 13″ N, 119° 7′ 16″ W

4 m (13 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 80 km nordwestlich von Los Angeles
Nahverkehr CA 1
ca. 15 km zum US 101
Basisdaten
Eröffnung 1940er Jahre
Betreiber United States Navy
Start- und Landebahnen
03/21 3384 m × 61 m Asphalt
09/27 1677 m × 61 m Asphalt

GeschichteBearbeiten

 
Startanlage für MQM-8 Vandal-Zielflugkörper in Point Mugu

Der Flugplatz entstand während des Zweiten Weltkriegs. Von Point Mugu wurden seit 1958 zahlreiche Prototypen militärischer Raketen und Höhenforschungsraketen gestartet.

Am 18. Mai 2011 stürzte eine Boeing 707 (Luftfahrzeugkennzeichen N707AR) der Omega Aerial Refueling Services um 17:25 Uhr Ortszeit beim Start am Ende der Startbahn ab. Die drei Besatzungsmitglieder konnten sich mit leichten Verletzungen aus dem Flugzeug retten. Das Flugzeug mit 70 t Treibstoff brannte völlig aus.[1]

Heutige NutzungBearbeiten

Heute ist hier unter anderem das Frühwarngeschwader der Pazifikflotte (COMAEWWINGPAC) beheimatet, dem die Westküsten AWACS-Flugzeuge E-2C Hawkeye und die RQ-4C Triton-Drohnen unterstehen[2].

WeblinksBearbeiten

  Commons: Naval Air Station Point Mugu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Plane Crashes at Point Mugu Naval Air Station - NBC-Bericht mit Video zum Absturz einer Boeing 707 am 18. Mai 2011
  2. US Navy officially inducts Triton UAV into service, Janes, 4. Juni 2018