Naturstyrelsen

Naturstyrelsen (deutsch Naturbehörde) ist eine Behörde des dänischen Umweltministeriums, in der 700 Mitarbeiter beschäftigt sind. Davon sind 85 im Hauptsitz in Randbøl, etwa 90 in der Küstenverwaltung in Lemvig und der Rest in 17 Naturverwaltungsämtern im Rest des Landes angestellt.[1] Die am 1. Januar 2011 gegründete Behörde entstand durch eine Zusammenlegung der Skov- og Naturstyrelsen (Forst- und Naturbehörde) und der By- og Landskabsstyrelsen (Stadt- und Landschaftsbehörde). Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem neben dem Natur- und Landschaftsschutz auch die Durchsetzung der Natur- und Umweltpolitik nach Vorgaben der Regierung. Ferner gewährleistet sie, dass die Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser versorgt und zu Umweltschutzthemen informiert wird. Unter ihrer Obhut stehen zudem der Betrieb und die Verwaltung der staatlichen dänischen Waldgebiete.

Hauptsitz in der Haraldsgade im Kopenhagener Stadtteil Nørrebro (April 2011)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Naturschutzbehörde, Ministerium für Umwelt. Abgerufen am 26. Februar 2019.

Koordinaten: 55° 42′ 23,4″ N, 12° 33′ 14,3″ O