Hauptmenü öffnen

Naturschutzgebiet Lörmecketal (Kreis Soest)

Naturschutzgebiet im Kreis Soest, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Das Naturschutzgebiet Lörmecketal (NSG-Kennung SO-073) ist ein Naturschutzgebiet im Gebiet der Gemeinden Rüthen und Warstein im nordrhein-westfälischen Kreis Soest.[1] Es wurde 2000 von der Bezirksregierung ausgewiesen und deckt mit rund 270 Hektar Fläche das Tal der Lörmecke von der Kreisgrenze bis kurz vor der Mündung in die Glenne ab. Weitgehend deckungsgleich mit dem Naturschutzgebiet besteht das FFH-Gebiet Lörmecketal (Kennung DE-4516-301), wodurch es Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 ist.

Naturschutzgebiet Lörmecketal

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

Grünland und Wald im NSG westlich von Kallenhardt (2016)

Grünland und Wald im NSG westlich von Kallenhardt (2016)

Lage Rüthen und Warstein, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Fläche 2,729 km²
Kennung SO-073
WDPA-ID 318744
Natura-2000-ID DE-4516-301
Geographische Lage 51° 26′ N, 8° 24′ OKoordinaten: 51° 26′ 6″ N, 8° 24′ 25″ O
Naturschutzgebiet Lörmecketal (Kreis Soest) (Nordrhein-Westfalen)
Naturschutzgebiet Lörmecketal (Kreis Soest)
Einrichtungsdatum 2000
Verwaltung Untere Landschaftsbehörde des Kreises Soest

Im angrenzenden Hochsauerlandkreis sind im quellnahen Verlauf der Lörmecke zwei weitere Naturschutzgebiete ausgewiesen: das NSG Lörmecketal im Stadtgebiet von Meschede und das NSG Lörmecketalsystem im Gebiet von Bestwig.

Inhaltsverzeichnis

GebietsbeschreibungBearbeiten

Das Lörmecketal liegt im Nordsauerländer Oberland. Das Naturschutzgebiet umfasst die Lörmecke und ihre Aue mit einigen umliegenden Hangflächen. Die Bereiche der Höhle Hohler Stein und des Felsens Hoher Stein mit angrenzenden Magerrasen wurden ins NSG einbezogen. Im Gebiet kommen seltene Tier- und Pflanzenarten vor. Zu den bemerkenswerten Biotoptypen zählen unter anderem Halbtrockenrasen.[1]

SchutzzweckBearbeiten

Das NSG soll vor allem den Fluss und die Aue mit ihrem Arteninventar schützen. Wie bei allen Naturschutzgebieten in Deutschland wurde in der Schutzausweisung darauf hingewiesen, dass das Gebiet „wegen der Seltenheit, besonderen Eigenart und Schönheit des Gebietes“ zum Naturschutzgebiet wurde.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Naturschutzgebiet Lörmecketal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien