Hauptmenü öffnen

Nationalpark Val d’Agri

Nationalpark in Italien

Der Nationalpark Val d’Agri (italienisch: Parco nazionale dell'Appennino Lucano Val d’Agri Lagonegrese) erstreckt sich über eine Fläche von 800 km² in der italienischen Provinz Potenza. Neben von Menschen geschaffenen historischen Stätten und Industriedenkmalen beherbergt der Nationalpark einen ausgedehnten Buchenwald bei Moliterno und hervorstechende Berglandschaften. Der Agri entspringt im Gebirgszug Serra di Calvello bei Marsico Nuovo und wird südlich von Montemurro durch einen Damm aufgestaut und bildet dort den Stausee Lago del Pertusillo im Nationalpark.

Nationalpark Val d’Agri
Der Monte Volturino im Nationalpark
Der Monte Volturino im Nationalpark
Nationalpark Val d’Agri (Italien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 40° 13′ 20″ N, 15° 59′ 35″ O
Lage: Basilikata, Italien
Nächste Stadt: Potenza
Fläche: 800 km²
Gründung: 2006
Adresse: Webseite des Nationalparks
i3i6

Der Nationalpark ist eines der jüngsten Naturschutzgebiete in Italien und wurde 2006 gegründet. In dem Park leben neben Fischottern, Mardern, Wanderfalken und Weißstörchen auch der Wolf und die Europäische Wildkatze.