National Medal of Arts

Die National Medal of Arts ist die bedeutendste Auszeichnung, die durch den Kongress der Vereinigten Staaten an Künstler und Förderer der Künste verliehen wird. Die Preisträger werden jährlich von der US-amerikanischen Akademie National Endowment for the Arts (NEA) nominiert und durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten feierlich geehrt. Die Auszeichnung wurde erstmals im Jahre 1984 verliehen und der Künstler Robert Graham wurde mit dem Design der Medaille beauftragt.

National Medal of Arts, National Endowment for the Arts, Gestaltung: Robert Graham, 1984

Bereits 1983, vor der offiziellen Vergabe dieser Medaille, wurden Künstler und Kunstförderer mit einer Medaille auf Veranlassung und Vorschlägen des President's Committee on the Arts and the Humanities durch Ronald Reagan ausgezeichnet.

Die Medaille wurde in den ersten 25 Jahren des Bestehens über 250 Mal verliehen.

KontroverseBearbeiten

1997 weigerte sich Adrienne Rich, die National Medal for the Arts anzunehmen und sagte dazu:

Ich kann keinen Preis von Präsident Clinton oder dem Weißen Haus annehmen, denn das, wofür Kunst steht, wie ich sie verstehe, ist mit der zynischen Politik dieser Administration unvereinbar.

Adrienne Rich

Unter der Präsidentschaft von Donald Trump wurden die National Medal of Arts für drei Jahre ausgesetzt, was möglicherweise auf sein angespanntes Verhältnis zu Kulturschaffenden zurückzuführen ist.[1] Als die US-Regierung den Preis 2019 wieder verlieh, wurde kritisch bemerkt, dass vor allem Trump wohlgesinnte Persönlichkeiten wie der Schauspieler Jon Voight ausgewählt wurden.[2]

Preisträger in den 1980er JahrenBearbeiten

Preisträger des Jahres 1985Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1986Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1987Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1988Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1989Bearbeiten

Preisträger in den 1990er JahrenBearbeiten

Preisträger des Jahres 1990Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1991Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1992Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1993Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1994Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1995Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1996Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1997Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1998Bearbeiten

Preisträger des Jahres 1999Bearbeiten

Preisträger in den 2000er JahrenBearbeiten

Preisträger des Jahres 2000Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2001Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2002Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2003Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2004Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2005Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2006Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2007Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2008Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2009Bearbeiten

Preisträger in den 2010er JahrenBearbeiten

Preisträger des Jahres 2010Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2011Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2012Bearbeiten

Das Weiße Haus veröffentlichte wieder gemeinfreie Fotos und ein Video von der Preisverleihung[3] sowie Kurzbegründungen[4] für die Preisträger:

Preisträger des Jahres 2013Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2014Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2015Bearbeiten

Preisträger des Jahres 2019Bearbeiten

Preisträger in den 2020er JahrenBearbeiten

Preisträger des Jahres 2020Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

National Humanities Medal

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Libbey: Trump Has Yet to Award the National Arts Medals for 2016. In: The New York Times. 15. Juli 2018, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 27. März 2021]).
  2. Trump awards National Medal of Arts for the first time since taking office. Abgerufen am 27. März 2021.
  3. President Obama Presents the 2012 National Medals of Arts and Humanities
  4. Pressemitteilung (engl.)
  5. a b c d e President Donald J. Trump Awarded the National Medal of Arts and National Humanities Medal. In: Whitehouse.gov. 14. Januar 2021, abgerufen am 16. Januar 2021 (englisch).