National Maritime Museum of Ireland

Nationales Maritime Museum von Ireland in Dún Laoghaire

Das Nationale Maritime Museum Irlands (englisch National Maritime Museum of Ireland, irisch Músaem Náisiúnta Muirí na hÉireann) befindet sich in der irischen Hafenstadt Dún Laoghaire. Sitz ist das aus dem Jahr 1836 stammende ehemalige irisch-anglikanische Kirchengebäude der Mariners’ Church.

National Maritime Museum of Ireland
Músaem Náisiúnta Muirí na hÉireann
Mariners-church-dun-laoghaire-restored.jpg
Die restaurierte Mariners’ Church beherbergt das Museum.
Daten
Ort Dún Laoghaire (nahe Dublin)
Art
Marinemuseen
Eröffnung 1978
Website

AusstellungBearbeiten

 
Blick ins Innere des Museums
 
Der Untergang der Ardmore II. Ölgemälde.
 
Die Linse des Leuchtturms Baily Lighthouse von Howth Head

Das Museumsgebäude selbst (Bild rechts) ist ein bedeutendes Zeugnis der irischen Marinegeschichte. Es wurde im 19. Jahrhundert für die Seefahrer errichtet und war bis Ostern 1972 die wichtigste irisch-anglikanische Kirche der Stadt.

Das Museum illustriert die Marinegeschichte mit ihren Entdeckungsfahrten, den Navigationstechniken sowie weiteren technischen Errungenschaften, wie Tiefseekabeln und Marinefunk. Es besitzt Ölgemälde des irischen Künstlers Kenneth King (* 1939), der alle irischen Schiffe dargestellt hat, die während des Zweiten Weltkriegs verloren gingen. Dazu gehört sein Gemälde, das den Untergang der MV Ardmore II darstellt (Bild links). Der irische Frachter sank am 12. November 1940, nachdem er auf eine Seemine gelaufen war, und riss 18 Seeleute in den Tod.[1]

Zu den auffälligsten Exponaten des Museums gehört das originale Linsensystem (Bild rechts) des Leuchtturms Baily Lighthouse von Howth Head im Osten Dublins, das seit 1902 dort seinen Dienst tat und 1972 bei der Modernisierung des Leuchtturms entfernt wurde.[2]

Das Museum ist täglich von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

WeblinksBearbeiten

Commons: National Maritime Museum of Ireland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. National Maritime Museum of Ireland (englisch), abgerufen am 12. März 2018.
  2. The Baily Optic (englisch), abgerufen am 13. März 2018.

Koordinaten: 53° 17′ 32″ N, 6° 7′ 54″ W