Namibian Basketball Federation

Die Namibian Basketball Federation (NBF) wurde 1992 in der namibischen Hauptstadt Windhoek gegründet. Der Dachverband des Basketballs in Namibia entwickelte sich aus dem Schulsport an der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS). Der Verband reguliert unter anderem die namibischen Basketball-Ligen sowie andere nationale Wettbewerbe und entsendet die namibische Basketballnationalmannschaft der Männer sowie der Frauen.

Namibian Basketball Federation
Namibische Basketballföderation
Logo Namibia Basketball Federation.jpg
Gegründet 1992
Gründungsort Windhoek
Präsident Nigel Mubita
Vereine etwa 7
Homepage namibianbasketball.com

1997 fand die Anerkennung der NBF durch die Fédération Internationale de Basketball (FIBA) statt.

Die NBF ist seit 6. Juli 2010 offiziell in 13 regionale Verbände aufgeteilt, die jeweils eine Region Namibias repräsentieren. Diese Struktur dient dazu den Sport weiter und gezielter fördern zu können.[1][2]

Nationale EbeneBearbeiten

VereineBearbeiten

Die NBF hat sieben Mitgliedsvereine, die verschiedene Mannschaften in den Klassen Männer, Frauen und Jugendliche stellen.

LigenBearbeiten

Die erste Liga wurde 1989, d. h. vor Gründung des Verbandes ins Leben gerufen und bestand aus verschiedenen Schulmannschaften, die sich vor allem aus Kindern von ausländischen Experten zusammensetzen. Nur wenige Namibier spielten in den Mannschaften. Dieses hat sich jedoch seit 1997 stark verändert.

Die nationale Liga gliedert sich in fünf regionale Ligen (jeweils für Männer und Frauen), damit aufgrund der großen Entfernungen die Durchführbarkeit ohne extreme Reisekosten sichergestellt werden kann. Die regionalen Ligen werden auch regional verwaltet.

  • Central League (auch als "Khomas League" bezeichnet)
  • Coastal League (auch als "Erongo League" bezeichnet)
  • North East League (auch als "Caprivi League" bezeichnet)
  • North League(auch als "4-O League" bezeichnet)
  • Northern League (auch als "Kavango League" bezeichnet)

ModusBearbeiten

Die Ligen werden als Turniere oder als Hin- und Rückspiele ausgetragen. Die besten acht oder besten vier Mannschaften jeder regionalen Liga spielen im Modus Best of Three die Play-Offs aus.

Die Sieger der regionalen Ligen spielen die Nationale Meisterschaft (National Championship) unter sich aus. Der Erste und Zweite der regionalen Ligen "North", "Northern" und "North East" qualifizieren sich für das Ausscheidungsturnier der Nordmannschaften, sowie die ersten drei Mannschaften aus der "Central League" sowie der Sieger der "Coastal League" für das Ausscheidungsturnier der Südmannschaften. Die ersten beiden Mannschaften der beiden Qualifikationsturniere spielen in einem einfachen Halbfinale um den Einzug in das Finale der nationalen Meisterschaft. Der dritte Platz wird ebenfalls ausgespielt.

Internationale EbeneBearbeiten

NationalmannschaftBearbeiten

Die NBF entsendet zu internationalen Turnieren seit 1997 Nationalmannschaften für Männer und Frauen in verschiedenen Altersklassen. Die Nationalmannschaften konnten sich bisher noch für keine größeren internationalen Turniere qualifizieren.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Two new basketball regional committees, Namibia Sport, 17. Mai 2010 (Memento vom 21. Februar 2013 im Webarchiv archive.today)
  2. NBF revises constitution, Namibia Sport, 7. Juli 2010 (Memento vom 5. September 2012 im Webarchiv archive.today)