Nadine Westerhoff

deutsche Fußballschiedsrichterin

Nadine Westerhoff (* 8. Februar 1983 in Castrop-Rauxel als Nadine Matthes) ist eine deutsche Fußballschiedsrichterin.

Nadine Westerhoff
Nadine Westerhoff
Persönliches
Name Nadine Westerhoff
Geburtstag 8. Februar 1983
Geburtsort Castrop-Rauxel, Deutschland
Beruf Reiseverkehrskauffrau
Vereinsinformationen
Verein DSC Wanne-Eickel
Spiele nach Spielklasse
Jahre Spielklasse Spiele
seit 2012
seit 2014
2. Frauen-Bundesliga
Frauen-Bundesliga
22
21
Endspiele
Stand: 4. Juli 2020

Karriere Bearbeiten

Westerhoff legte 2006 im Fußballkreis Herne erfolgreich ihre Schiedsrichterprüfung ab, ist seit 2012 DFB-Schiedsrichterin und pfeift für den DSC Wanne-Eickel. Im Jahr 2014 erfolgte der Aufstieg von der 2. Frauen-Bundesliga in die höchste Spielklasse der Frauen (Frauen-Bundesliga).[1] Als Schiedsrichterassistentin wird sie bereits seit 2011 in der Frauen-Bundesliga eingesetzt.[2]

Im Männerbereich leitet sie seit 2012 Spiele der fünftklassigen Oberliga Westfalen.[2] Seit der Saison 2016/17 wird Westerhoff auch in der viertklassigen Regionalliga West als Schiedsrichterassistentin eingesetzt.[3]

Neben ihrer aktiven Tätigkeit engagiert sich die Unparteiische für die Schiedsrichtervereinigung Herne auch ehrenamtlich als Beisitzerin im Kreisschiedsrichterausschuss. Sie ist unter anderem für die Koordination der Frauenförderung zuständig.[4]

Persönliches Bearbeiten

Beruflich arbeitet sie als Reiseverkehrskauffrau. Am 30. Mai 2014 heiratete sie den ehemaligen Fußballspieler und heutigen -trainer Sebastian Westerhoff,[1] mit dem sie eine Tochter hat. Sie leben zusammen in Bochum.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b derwesten.de: „Nadine Matthes pfeift in der Frauen-Bundesliga“
  2. a b ruhrnachrichten.de: „Schiedsrichterin Nadine Matthes auf dem Weg nach oben“
  3. Redaktion Herne/Wanne-Eickel: Selim Erk schafft den Sprung in die vierte Liga | WAZ.de. In: www.derwesten.de. Abgerufen am 27. November 2016.
  4. Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) – Schiedsrichtervereinigung Herne. In: www.schiedsrichter-herne.info. Abgerufen am 25. Juli 2018.