NHK-Sinfonieorchester

Das NHK-Sinfonieorchester (jap. NHK交響楽団, NHK Kōkyō Gakudan) in Tokio ist ein japanisches Sinfonieorchester. Es wurde als Neues Sinfonieorchester (新交響楽団, Shin Kōkyō Gakudan) am 5. Oktober 1926 gegründet und war damit Japans erstes professionelles Sinfonieorchester, gegründet von Konoe Hidemaro, der es auch bis 1935 leitete. Später wurde der Name in Japanisches Sinfonieorchester und 1951 im Gegenzug gegen finanzielle Unterstützung von NHK in den heutigen Namen geändert.[1] Im selben Jahr wurde das Orchester mit dem Asahi-Preis ausgezeichnet. Das Orchester ist reguläres Mitglied der japanischen Orchestervereinigung.

NHK-Sinfonieorchester

Musikdirektoren waren Charles Dutoit (bis 2003) und Vladimir Ashkenazy (bis 2007). Unter den Ehrendirigenten nahm Wolfgang Sawallisch als einziger Honorary Conductor Laureate eine Sonderstellung ein.[2] Seit September 2015 ist Paavo Järvi Chefdirigent,[3] sein Vertrag läuft bis August 2022.[4]

Ständige DirigentenBearbeiten

Ehren- und GastdirigentenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. NHK Symphony Orchestra – Outline
  2. Wolfgang Sawallisch auf: Bayerische Staatsoper
  3. Paavo Järvi Appointed as Chief Conductor from the 2015/16 Season. In: NHK Symphony Orchestra. 6. Juli 2012, archiviert vom Original am 6. Mai 2013;.
  4. NHK Symphony Orchestra Extends Paavo Järvi’s Contract to August 2022. In: www.harrisonparrott.com. 22. November 2019, abgerufen am 21. September 2020.