NGC 784

Galaxie
Galaxie
Daten von NGC 784
{{{Kartentext}}}
AladinLite
Sternbild Dreieck
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 01m 16,9s[1]
Deklination +28° 50′ 14″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SBdm: / sp[1]
Helligkeit (visuell) 11,5 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 12,1 mag[2]
Winkel­ausdehnung 6,6′ × 1,6′[2]
Positionswinkel [2]
Flächen­helligkeit 13,9 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Messier 31-Gruppe
LGG 11[1][3]
Rotverschiebung 0.000660 ±0.000003[1]
Radial­geschwin­digkeit 198 ± 1 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(14 ± 1) · 106 Lj
(4,29 ± 0,31) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Heinrich Louis d'Arrest
Entdeckungsdatum 20. September 1865
Katalogbezeichnungen
NGC 784 • UGC 1501 • PGC 7671 • CGCG 503-074 • MCG +05-05-045 • IRAS 01584+2836 • KUG 0158+285 • 2MASX J02011693+2850141 • LDCE 160 NED004

NGC 784 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBd[2] und liegt im Sternbild Dreieck am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 14 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 20.000 Lj.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 780, NGC 805, NGC 807, IC 1753.

Das Objekt wurde am 20. September 1865 vom deutsch-dänischen Astronomen Heinrich Louis d’Arrest entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 784 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 784
  3. VizieR
  4. Seligman