Galaxie
NGC 6875
{{{Kartentext}}}
Photo-request.svg
AladinLite
Sternbild Teleskop
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 13m 12,5s[1]
Deklination -46° 09′ 42″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0^0p[1]
Helligkeit (visuell) 12,1 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 13,0 mag[2]
Winkel­ausdehnung 2,4' × 1,4'[2]
Positionswinkel 22°[2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Telescopium-Gruppe
NGC 6868-Gruppe
LGG 430[1][3]
Rotverschiebung 0.010411 ± 0.000083[1]
Radial­geschwin­digkeit 3121 ± 25 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(139 ± 10) · 106 Lj
(42,5 ± 3,0) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 1. Juli 1834
Katalogbezeichnungen
NGC 6875 • PGC 64296 • ESO 284-028 • IRAS 20096-4618 • 2MASX J20131249-4609417 • SGC 200940-4618.7 • GALEXASC J201312.27-460941.9

NGC 6875 ist eine elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E/SB0[2] im Teleskop am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 139 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 100.000 Lichtjahren.
Im gleichen Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie IC 4956.

Das Objekt wurde am 1. Juni 1834 von John Herschel entdeckt.[4]

Siehe auchBearbeiten

NGC 6875A

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 6875
  3. VizieR
  4. Seligman