NGC 5149

Balken-Spiralgalaxie
Galaxie
NGC 5149
{{{Kartentext}}}
NGC 5149 & NGC 5154 (Aufnahme mit dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums).
NGC 5149 & NGC 5154 (Aufnahme mit dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums).
AladinLite
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 13h 26m 09,1s[1]
Deklination +35° 56′ 04″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SBbc  [1]
Helligkeit (visuell) 12,9 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,6′ × 0,9′ [2]
Positionswinkel 155° [2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit isoliert  [1]
Rotverschiebung 0.018853 ± 0.000023  [1]
Radial­geschwin­digkeit (5652 ± 7) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(255 ± 18) · 106 Lj
(78,1 ± 5,5) Mpc [1]
Durchmesser 120.000 Lj
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 1. Mai 1785
Katalogbezeichnungen
NGC 5149 • UGC 8444 • PGC 47011 • MCG +06-30-010 • IRAS 13238+3611 • 2MASX J13260917+3556039 • GC 3540 • H III 404 • h 1604 • GALEXASC J132609.09+355604.4 • LDCE 971 NED003 • KPG 375A

NGC 5149 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBbc im Sternbild Jagdhunde am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 255 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 120.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 5154 bildet sie das isolierte Galaxienpaar KPG 375.
Im selben Himmelsareal befinden sich die Galaxien NGC 5141, NGC 5142, NGC 5143.

Die Typ-II-Supernova SN 2006by wurde hier beobachtet.[3]

Das Objekt wurde am 1. Mai 1785 von William Herschel entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 5149 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 5149
  3. Simbad
  4. Seligman