NGC 3169

Galaxie
Galaxie
NGC 3169
{{{Kartentext}}}
HST-Aufnahme von NGC 3169
AladinLite
Sternbild Sextant
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 10h 14m 15,050.2s[1]
Deklination +03° 27′ 57,875″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)a / HII / LINER[1]
Helligkeit (visuell) 10,3 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 11,2 mag[2]
Winkel­ausdehnung 4,2′ × 2,9′[2]
Positionswinkel 45°[2]
Flächen­helligkeit 12,9 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 3166-Gruppe
LGG 192[1][3]
Rotverschiebung 0.004130 ± 0.000013[1]
Radial­geschwin­digkeit (1238 ± 4) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(49 ± 4) · 106 Lj
(15,1 ± 1,1) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 19. Dezember 1783
Katalogbezeichnungen
NGC 3169 • UGC 5525 • PGC 29855 • CGCG 036-066 • MCG +01-26-26 • IRAS 10116+0342 • 2MASX J10141509+0327580 • GC 2041 • H I 4 • h 685 • HIPASS J1014+03 • LDCE 715 NED003 • NVSS J101415+032757 • WISEA J101415.05+032757.8 • HOLM 173B • KPG 228B

NGC 3169 ist eine Spiralgalaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ Sa mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten im Sternbild Sextant südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 49 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 70.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 3165 und NGC 3166 bildet sie das gravitativ gebundene Galaxientrio Holm 173 oder KPG 228 und ist die hellste Galaxie der NGC 3169-Gruppe (LGG 192).
Im selben Himmelsareal befinden sich die Galaxien NGC 3156 und NGC 3165.

Die Supernovae SN 1984E (Typ IIL) und SN 2003cg (Typ Ia) wurden hier beobachtet.[4]

Das Objekt wurde am 19. Dezember 1783 von Wilhelm Herschel entdeckt.[5]

NGC 3169-Gruppe (LGG 192)Bearbeiten

Galaxie Alternativname Entfernung / Mio. Lj
NGC 3156 PGC 29730 53
NGC 3165 PGC 29798 54
NGC 3166 PGC 29814 54
NGC 3169 PGC 29855 49
PGC 29969 UGC 5539 51

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 3169
  3. VizieR
  4. Simbad
  5. Seligman