NGC 1700

Galaxie
Galaxie
NGC 1700
{{{Kartentext}}}
Chandra-Aufnahme von NGC 1700 im Röntgen-Licht
Chandra-Aufnahme von NGC 1700 im Röntgen-Licht
AladinLite
Sternbild Eridanus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 04h 56m 56,313s[1]
Deklination -04° 51′ 56,79″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E4[1]
Helligkeit (visuell) 11,2 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 12,2 mag[2]
Winkel­ausdehnung 3,3′ × 2,1′[2]
Positionswinkel 120°[2]
Flächen­helligkeit 13,4 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC-1700-Gruppe
LGG 123[1][3]
Rotverschiebung 0.012972 ± 0.000023[1]
Radial­geschwin­digkeit (3889 ± 7) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(170 ± 12) · 106 Lj
(52,0 ± 3,6) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 5. Oktober 1785
Katalogbezeichnungen
NGC 1700 • PGC 16386 • MCG -01-13-038 • 2MASX J04565634-0451566 • GC 932 • H IV 32 • h 336 • LDCE 351 NED016 • WISEA J045656.30-045156.6

NGC 1700 ist eine Elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E4 im Sternbild Eridanus am Südsternhimmel. Sie ist rund 170 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 170.000 Lichtjahren. Vermutlich bildet sie mit NGC 1699 ein gravitativ gebundenes Galaxienpaar. Zusammes mit NGC 1729, NGC 1741, IC 399, IC 2102, PGC 16570 und PGC 16573 gilt sie als Mitglied der NGC 1700-Gruppe (LGG 123).

Das Objekt wurde am 5. Oktober 1785 von deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[4]

NGC 1700-Gruppe (LGG 123)Bearbeiten

Galaxie Alternativname Entfernung / Mio. Lj
NGC 1700 PGC 16386 170
NGC 1729 PGC 16529 158
NGC 1741 PGC 16574 176
IC 399 PGC 16582 174
IC 2102 PGC 16197 158
PGC 16570 181
PGC 16573 175

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 1700 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 1700
  3. VizieR
  4. Seligman