NGC 10

Balkenspiralgalaxie im Sternbild Bildhauer
Galaxie
NGC 10
{{{Kartentext}}}
Aufnahme mit dem 1m-ESO-Schmidt-Teleskop
Aufnahme mit dem 1m-ESO-Schmidt-Teleskop
DSS-Bild von NGC 10
Sternbild Bildhauer
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 08m 34,4,54s[1]
Deklination -33° 51′ 30,0″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)bc / HII  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,3 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,4′ × 1,2′ [2]
Positionswinkel 29,5° [3]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit isoliert  [1]
Rotverschiebung 0.022719 ± 0.000033  [1]
Radial­geschwin­digkeit 6811 ± 10 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(304 ± 21) · 106 Lj
(93,2 ± 6,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 25. September 1834
Katalogbezeichnungen
NGC 10 • PGC 634 • ESO 349-032 • MCG -06-01-024 • IRAS 00060-3408 • 2MASX J00083453-3351299 • SGC 000602-3408.2 • GC 3 • h 4015 • 2MASS J00083453-3351301 • WISEA J000834.54-335130.0 • 2MIG 0013
Aladin previewer

NGC 10 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBbc mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten im Sternbild Bildhauer am Südsternhimmel. Sie ist etwa 304 Millionen Lichtjahre von uns entfernt und hat einen Durchmesser von ungefähr 215.000 Lichtjahren.

Im Jahr 2011 wurde in dieser Galaxie eine Supernova beobachtet, die als SN 2011jo katalogisiert ist.[4]

Das Objekt wurde am 25. September 1834 vom britischen Astronomen John Herschel entdeckt.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 10 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 10
  3. LEDA: NGC 10
  4. Joseph Brimacombe: Supernova SN 2011jo in NGC 10 Narrowfield IR - Jan 2, Flickr
  5. Seligman