Nīca

Ort in Lettland

Nīca (dt.: Niederbartau) ist ein Ort an der Westküste Lettlands im Bezirk Dienvidkurzeme in Kurland, etwa 22 km südlich von Liepāja gelegen. Nīca war das Zentrum des gleichnamigen Verwaltungsbezirks (Nīcas novads), der von 2009 bis 2021 aus den Gemeinden Nīca und Otaņķi bestand. In Nīca befinden sich eine weiterführende Schule, eine Musikschule, ein Kindergarten, ein Kulturhaus, eine Bibliothek, ein Tourismusinformationszentrum, das Hotel „Nīcava“, eine lutherische Kirche und ein katholischer Missionspunkt.

Nīca
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Nīca (Lettland)
Basisdaten
Staat: Lettland Lettland
Verwaltungsbezirk: Bezirk Dienvidkurzeme
Koordinaten: 56° 21′ N, 21° 4′ OKoordinaten: 56° 20′ 45″ N, 21° 3′ 52″ O
Einwohner: 1.386 (3. Jun. 2015)
Höhe: m
Webseite: www.nica.lv
Nīcas baznīca 2000-07-08.jpg
Lutherische Kirche Nīca
Denkmal für die Unterdrückten in Nīca

Der Ort entstand um das Gut Niederbartau.[1] An der Küste befinden sich Sandstrände, an denen Bernstein gefunden werden kann, sowie ein Naturschutzgebiet.

Die evangelisch-lutherische Kirche von Nīca wurde von 1849 bis 1851 erbaut[2].

LiteraturBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen (Hg.): Baltisches historisches Ortslexikon, Teil 2: Lettland (Südlivland und Kurland). Böhlau, Köln 1990, S. 427.
  2. https://www.redzet.eu/photo/nicas-evangeliski-luteriska-baznica-V-371-20/view/Nīcas_luterāņu_baznīca