Musculus flexor carpi radialis

Skelettmuskel der oberen Extremität

Der Musculus flexor carpi radialis (lateinisch für „speichenseitiger Handbeuger“) ist ein Skelettmuskel und gehört zu den Beugern der oberflächlichen Schicht am Unterarm. Speichenseitig (radial) seiner Ansatzsehne kann man den Puls der Arteria radialis über dem Handgelenk tasten („Radialispulsgrube“). Der Muskel entspringt von einem Vorsprung des Oberarmknochens (Epicondylus medialis humeri) und setzt hauptsächlich an der Basis des 2. Mittelhandknochens (Os metacarpale secundum) an, weniger des 3. Seine Sehne läuft durch einen eigenen Sehnenscheidenkanal am Handgelenk außerhalb des Karpaltunnels und am großen Vieleckbein (Os trapezium) in dessen Furche.

Musculus flexor carpi radialis
Flexor-carpi-radialis.png
Ursprung
Humerus (Epicondylus medialis humeri)
Ansatz
Basis der 2. und (seltener) 3. Ossa metacarpalia
Funktion
Beuger des Handgelenks
Innervation
Nervus medianus aus dem Plexus brachialis
Spinale Segmente
C6, C7

FunktionBearbeiten

 
Der Musculus flexor carpi radialis und der Musculus palmaris longus – beide rechts im Bild – während der Resektion eines Lipoms im Bereich des Unterarms.

Der Musculus flexor carpi radialis beugt die Hand im Handgelenk und bewirkt zudem deren speichenseitige Abduktion, das heißt das seitwärtige Abknicken der Hand in Richtung Daumen.